Widgets Magazine
20:11 22 Juli 2019
SNA Radio
    Migranten im türkische Hafen Dikili

    Abschiebung von Flüchtlingen aus Griechenland in die Türkei

    © REUTERS / Murad Sezer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    0 1224

    Türkische Behörden bereiten sich auf die Aufnahme der ersten Flüchtlinge von der griechischen Insel Lesbos vor.

    Der Hafenbereich, wo die Schnellboote mit Migranten liegen, ist abgesperrt. An den metallenen Sperranlagen sind Spezialkräfte der Polizei sowie Wasserwerfer zu sehen. Am selben Ort erfolgt die  Registrierung der Eingetroffenen durch Mitarbeiter des staatlichen Migrationsamtes der Türkei. Die Migranten müssen medizinisch begutachtet werden und ihre Fingerabdrücke abgeben. Für jede Person wird eine Akte erstellt.

    Die EU und die Türkei haben am 18. März ein Flüchtlingsabkommen abgeschlossen. Demnach sollen alle illegalen Einwanderer, die nach dem 20. März nach Europa einreisen, in die Türkei zurückgebracht werden. Die Kosten für die Überstellung übernimmt die EU. Ankara bekommt von der EU rund sechs Milliarden Euro für die Unterbringung der Migranten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Flüchtlingskrise: „EU-Abkommen mit der Türkei ist ein Teufelspakt“ – Experte
    Flüchtlingsdeal Türkei-EU tritt in Kraft – Bedingungen für Erfüllung nicht gegeben
    Europaminister: Türkei akzeptiert nur „frische“ Flüchtlinge
    Keine Garantien für Ankara: EU füttert Türkei mit nebulösen Versprechungen
    Tags:
    Migranten, EU, Türkei, Griechenland