22:30 20 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1632
    Abonnieren

    Die radikalislamische Terrorbewegung „Taliban“ hat eine eigene Android-App für Propaganda entwickelt, die am vergangenen Freitag im Google Play Store erhältlich war.

    ​Die App „Alemarah“ ist am 1. April von der Organisation SITE Inter Group, die auf Monitoring von Terroraktivitäten im Internet spezialisiert ist, entdeckt worden, zwei Tage danach teilte Google mit, dass die Anwendung aus dem Angebot entfernt wurde.

    Laut Guardian ist die in pastunischer Sprache geführte App offensichtlich für Propagandazwecke entwickelt worden. In einem Interview für die britische Zeitung sagte der Islamismusexperte Tore Hamming, dass die Taliban somit offensichtlich auf die Konkurrenz durch die Terrormiliz Daesh (oder Islamischer Staat, IS, Anm. d. Red) reagiert haben. 

    Die Taliban und der IS gelten als rivalisierende Gruppierungen. Zuvor hatte es in Afghanistan mehrmals Zusammenstöße zwischen den beiden Terrorgruppen gegeben. Mitte Juni hatten Medien berichtet, Vertreter der Taliban hätten einen Brief an den IS verfasst mit der Forderung, sich aus den Angelegenheiten der Taliban in Afghanistan herauszuhalten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Hitlers Tarnkappenjäger“: War das Flugzeug wirklich „stealth“?
    Bereitet US-Großmanöver mit deutscher Unterstützung Krieg gegen Russland vor?
    Russland kommentiert Berichte über den Tod russischer Offiziere in Syrien
    Tags:
    Apps, Taliban, Google, Afghanistan