22:10 03 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8302
    Abonnieren

    Klosterfrauen aus dem kalifornischen Talschwestern-Orden bestehen auf Ihrem Recht auf den Marihuana-Anbau. Zu Heilzwecken natürlich, wie The Guardian berichtet.

    Inzwischen sammelten die Schwestern Unterschriften unter eine Petition, schreibt das britische Magazin. Unterschreiben könne jeder.

    Die Nonnen pflanzten Marihuana auf ihrem eigenen Grundstück in dem kalifornischen Städtchen Merced an und stellten daraus verschiedene Arzneien her. Die Talschwestern behaupteten, ihre Hausmittelchen hätten keinerlei narkotisierende Wirkung, würden bei zahlreichen Erkrankungen jedoch für Abhilfe sorgen: „Wir halten Marihuana für eine göttliche Pflanze, weil die Muttererde sie uns gegeben hat“, zitiert das Journal die Nonnen.

    Hempcon 2016

    Фото опубликовано Sisters of the Valley (@sistersofthevalley) Янв 23 2016 в 5:53 PST

    Früher hätten sich die Frauen mit ihrer Beschäftigung im gesetzlichen Rahmen bewegt – Marihuana-Konsum zu Genesungszwecken sei in Kalifornien erlaubt gewesen.


    Dreaming of the New Moon

    Видео опубликовано Sisters of the Valley (@sistersofthevalley) Фев 29 2016 в 10:27 PST

    Doch in diesem Jahr sei eine neue Regelung in Kraft getreten, die den Gemeinden erlaube, den Status des Cannabis eigenmächtig zu bestimmen. Merced habe sich entschlossen, die Pflanze aus der Legalität zu verbannen.

    Die Talschwestern seien über Nacht, so The Guradian, zu Gesetzesbrecherinnen geworden. Wie auch einige Unternehmen der Branche. Gemeinsam wollten sie auf die örtliche Verwaltung nun Druck ausüben: „Wir akzeptieren das Verbot nicht. Es ist gegen den Volkswillen und damit unnatürlich und unmoralisch“, entrüsten sich die Frauen.

    Trotz ihres „nonnenhaften“ Aussehens gehörten die Talschwestern keiner offiziellen Kirche an. Eine der Schwestern sei Autorin eines Sexratgebers für Männer, schreibt das britische Magazin „The Guardian“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Neue US-Damenhandtasche kann Marihuana-Geruch neutralisieren
    Berliner marschieren für die Legalisierung von Marihuana
    Die „heilige Angela“? Oskar Lafontaine platzt bei „Jubelarien“ für Bundeskanzlerin der Kragen
    Damit Nord Stream 2 nicht auf Grund läuft – Verlegeschiff „Akademik Cherskiy“ wechselt Besitzer
    Tags:
    Marihuana, Sisters of the Valley