18:27 19 November 2018
SNA Radio
    U.S. Republican presidential candidate Donald Trump speaks at the South Carolina Tea Party Coalition Convention in Myrtle Beach, South Carolina, January 16, 2016.

    AP-Umfrage: Wer ist gegen Donald Trump? Und wer ist noch für ihn?

    © REUTERS / Randall Hill
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    2633

    Eine überwiegende Mehrheit der Amerikaner empfindet Abneigung gegenüber dem Spitzenreiter der republikanischen Vorwahlen, Donald Trump, wie aus einer gemeinsamen Umfrage der Agentur AP und Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hervorgeht.

    Rund 70 Prozent der Wähler, darunter knapp die Hälfte der Anhänger seiner „eigenen“ republikanischen Partei, haben Trump ihre Abneigung ausgesprochen. Sowohl unter den Frauen wie unter Männern, bei Jugendlichen sowie Senioren, Konservatoren, Moderaten und Liberalen, bei Weißen, Schwarzen und Lateinamerikanern sei die Mehrheit stets gegen Trump.

    Obwohl Milliardär Trump die meisten Vorwahlen in den Südstaaten gewonnen hat, wird er der neuen Umfrage zufolge auch dort von 70 Prozent der Befragten abgelehnt. Selbst unter jungen Weißen ohne Ausbildung, die eigentlich als Trumps „Stammwähler gelten“, sind 55 Prozent gegenüber Trump negativ eingestellt.

    Der Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat derzeit 742 Delegiertenstimmen seiner Partei, Ted Cruz und John Kasich liegen mit 505 und 143 Stimmen zurück. Um zum Präsidentschaftskandidat der republikanischen Partei ernannt zu werden, braucht ein Bewerber 1237 Delegiertenstimmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    Trump: Großbritannien wird aus der EU austreten
    Republikaner verbauen Trump den Weg zur vorzeitigen Nominierung
    Außenpolitische Positionen: Überraschungsei Trump vs. Pragmatikerin Clinton
    Tags:
    Umfrage, US-Präsidentschaftswahl 2016, Republikanische Partei der USA, Donald Trump, USA