21:08 06 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1692
    Abonnieren

    Russische Sicherheitskräfte haben eine radikale Gruppierung im Gebiet Wolgograd aufgedeckt, die für den Kampf an der Seite des Islamischen Staates in Syrien geworben hatte, wie der Inlandsgeheimdienst FSB mitteilt.

    Die Terroristen sollen offenbar einen Anschlag geplant haben.

    „Fünf radikale Islamisten sind festgenommen worden, darunter auch ein Mitglied der aufgedeckten radikalen Gruppierung, der einen Terrorangriff in der Region geplant hatte. In ihren Wohnungen waren Waffen, Sprengstoff sowie chemische Stoffe und Elemente einer selbstgebauten Sprengvorrichtung, aber auch religiös-extremistische Literaturwerke beschlagnahmt worden“, so der Sicherheitsdienst.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    IS richtet 175 Zementarbeiter in Syrien hin
    Krankenschein beim IS: Eine fast aussichtslose Angelegenheit
    IS-Terrorist flieht in Ägypten als Frau verkleidet
    „Bush-Schuhwerfer“ al-Saidi: USA bringen IS Waffen und hinterlassen Beweise im Irak
    Tags:
    Anschlag, Inlandsgeheimdienst der Russischen Föderation (FSB), Terrormiliz Daesh, Wolgograd, Russland