23:19 05 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3410196
    Abonnieren

    Russlands Außenministerium hat die russischen Staatsbürger gewarnt, dass die Gefahr, nach Anfrage von US-Sicherheitsdiensten in Drittländern festgenommen zu werden, immer noch akut ist.

    „Die US-amerikanischen Behörden setzen ihre unannehmbare Jagd nach Russen weltweit fort, missachten dabei die internationalen Rechtsnormen und setzen andere Staaten unter Druck“, hieß es in einem Bericht des Außenministeriums. 

    Es sei bereits zu mehr als 20 Auslieferungen russischer Bürger in die USA gekommen. So wurden im Januar dieses Jahres beispielsweise drei Russen aus Finnland in die USA ausgeliefert. „Ohne auf jemanden Rücksicht zu nehmen, hat Washington damit begonnen, russische Staatsbürger zu kidnappen“, so der Bericht.

    Es komme immer wieder zu Entführungen seitens der USA, trotz den ständigen Aufrufen Moskaus zu einer normalen Kooperation zwischen den entsprechenden Behörden beider Länder auf Basis des bilateralen Vertrages über gegenseitige Rechtshilfe in Strafsachen, der 1999 angenommen wurde. 

    2010 war der russische Pilot Konstantin Jaroschenko in Liberia entgegen internationalem Recht festgenommen worden. Er wurde in den USA wegen angeblichen Drogenschmuggels zu 20 Jahren Haft verurteilt. Im selben Jahr war der Russe Roman Selesnjow auf den Malediwen festgesetzt worden und in die USA gebracht, wo er wegen Betrug und Informationsdiebstahl vor Gericht stehen wird.

    „Die auf solche Weise verhafteten russischen Bürger verspüren ein voreingenommenes Verhalten seitens der US-amerikanischen ‚Justiz‘. Sie werden mit allen Mitteln, darunter mit direkten Drohungen, zu Schuldbekenntnissen gezwungen, obwohl viele Anschuldigungen erdacht sind“, hieß es.

    Falls sie sich weigern, ihre angebliche Schuld anzuerkennen, werden sie zu sehr hohen Freiheitsstrafen verurteilt. Das Ministerium hat die Russen dazu aufgerufen, alle Risiken gründlich zu erwägen, besonders wenn die US-Behörden irgendwelche Gründe für eine Verfolgung haben könnten.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin verweist Kerry auf gesetzwidrige Haft zweier Russen in USA
    Verschleppt und verurteilt: USA verweigern inhaftiertem russischem Piloten OP
    Russischer Ombudsmann: US-Behörden hetzen gegen Bürger Russlands
    US-Justizministerium lehnt Antrag auf Auslieferung von „Waffenbaron“ Bout ab
    Tags:
    Auslieferung, Kidnapping, Entführung, Russen, Roman Selesnjow, Konstantin Jaroschenko, USA, Russland