22:02 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Stephen Hawking

    Eine Million Follower in fünf Stunden: Astrophysiker Hawking erstellt Weibo-Account

    © NASA . Paul E. Alers
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5364
    Abonnieren

    Der berühmte Astrophysiker Stephen Hawking hat am Dienstag ein Account im sozialen Netzwerk Weibo, dem chinesischen Twitter-Analog, erstellt. In fünf Stunden ist die Anzahl seiner Follower bereits auf eine Million Menschen gestiegen.

    „Ich begrüße meine Freunde in China! Wie lange ist das schon her! Das letzte Mal war ich 2006 in China, als ich an einer Konferenz zum Thema Physik in Peking teilnahm. Das war eine außergewöhnliche Erfahrung“, schrieb Hawking auf seiner Weibo-Seite.

    Inzwischen hat der berühmte Wissenschaftler schon eine Million Follower, seine Beiträge haben 252.000 Likes bekommen.

    Dem chinesischen Auslandsrundfunk Radio China International zufolge erreichte die Anzahl der Follower des Hawking-Accounts in der ersten halben Stunde nach der Erstellung des Blogs bereits 140.000.

    Im Alter von 21 Jahren hatte Hawking erfahren, dass er Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) hat, eine langsam fortschreitende Erkrankung des Nervensystems, das die Bewegungen steuert. Der Physiker sitzt seit Langem im Rollstuhl und kann nur noch über Augenbewegungen und einen Sprachcomputer kommunizieren.

    Hawking stieg im Alter von nur 32 Jahren zum jüngsten Mitglied der renommierten britischen Royal Society auf, begeisterte mit seinen Arbeiten nicht nur die Fachwelt, sondern schrieb auch populärwissenschaftliche Bücher, die millionenfach verkauft wurden, etwa „Eine kurze Geschichte der Zeit“ und „Das Universum in der Nussschale“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Traum von Weltraumtrip wird wahr: Virgin Galactic präsentiert Raumschiff “Unity”
    Riesige Schwarze Löcher
    China: Mönch-Roboter hält Vorlesungen über Buddhismus - VIDEO
    „Was ist los?“: Putin spricht in Sotschi plötzlich Deutsch – Video
    Tags:
    Weibo, Stephen Hawking, China