14:43 04 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Streitfall Böhmermann (35)
    141423
    Abonnieren

    Nachdem der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan einen Strafantrag wegen Beleidigung gegen den ZDF-Moderator Jan Böhmermann gestellt hat, reagieren Internetnutzer mit Humor. Im Netz sind zahlreiche Tweets mit dem Hashtag #Böhmermannfilme erschienen.

    Inzwischen wurde der Hashtag schon zu einem Trend. User machen verschiedene Wortspiele mit Titeln berühmter Kinofilme.

     

    Am 31. März hatte Böhmermann in der ZDF-Sendung „Neo Magazin Royale“ ein Gedicht vorgelesen, in dem er sich über den türkischen Staatschef lustig machte. Daraufhin forderte die türkische Führung in einer Note an die Bundesrepublik Deutschland, ein Strafverfahren gegen den Moderator einzuleiten.

    Der türkische Präsident ist für seine schmerzhafte Reaktion auf Kritik bekannt. Gegen 1.845 Bürger des Landes laufen Untersuchungen wegen Beleidigung des Staatschefs. Derartige Vergehen werden mit einer Geldstrafe oder Gefängnis von einem bis zu vier Jahren geahndet. Die Opposition wirft den Behörden vor, diesen Artikel des Strafgesetzbuches für Repressionen gegen jene auszunutzen, die mit der von Ankara betriebenen Politik nicht einverstanden sind.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Streitfall Böhmermann (35)

    Zum Thema:

    Erdogan-Satire: Merkel treibt sich selbst in die Ecke - Cicero
    Erdogan stellte Strafantrag gegen deutschen TV-Moderator wegen Schmähgedicht
    Türkei gegen deutsche Satire-Freiheit: Strafprozess wegen Erdogan-Schmähung gefordert
    Erdogan droht EU mit Ausstieg aus Flüchtlingsabkommen
    Tags:
    Internet, Twitter, Recep Tayyip Erdogan, Deutschland, Türkei