Widgets Magazine
10:51 24 Juli 2019
SNA Radio
    Wein-Kollektion „Massandra“

    Kiew will „Massandra“-Chefin wegen entkorkten 240-jährigen Weines in Haft nehmen

    © Sputnik / Mikhail Mokruschin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5352

    Ein Kiewer Gericht hat die Genehmigung erteilt, die Generaldirektorin des Weinguts „Massandra“, Janina Pawlenko, zur weiteren Verurteilung wegen Verdachts auf Veruntreuung ukrainischen Eigentums festzunehmen. Es geht um eine Flasche „Jerez de la Frontera“ aus dem Jahr 1775, die sie zur Verkostung geöffnet haben soll.

    Wie der Pressedienst der Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine mitteilt, soll sich der Vorfall während des Besuches des russischen Präsidenten Wladimir Putin und des italienischen Ex-Premiers Silvio Berlusconi im September 2015 ereignet haben.

    • Der frühere italienische Premier Silvio Berlusconi
      Der frühere italienische Premier Silvio Berlusconi
      © Sputnik / Alexei Drushinin
    • Der frühere italienische Premier Silvio Berlusconi und russlands Präsident Wladimir Putin
      Der frühere italienische Premier Silvio Berlusconi und russlands Präsident Wladimir Putin
      © Sputnik / Alexei Druzhinin
    • Der frühere italienische Premier Silvio Berlusconi
      Der frühere italienische Premier Silvio Berlusconi
      © Sputnik / Alexei Druzhinin
    • Der frühere italienische Premier Silvio Berlusconi
      Der frühere italienische Premier Silvio Berlusconi
      © Sputnik / Alexei Druzhinin
    1 / 4
    © Sputnik / Alexei Drushinin
    Der frühere italienische Premier Silvio Berlusconi

    Beide hatten zusammen das Weingut besichtigt und waren dabei auch in die Weinkellerei hinabgestiegen, die die größte „Weinbibliothek“ der Welt beherbergt. Die Weingut-Chefin habe nicht kommentiert, welchen Wein die hohen Gäste verkostet haben, aber Gesprächspartner der Agentur Sputnik schlossen nicht aus, dass es eine Flasche „Jerez de la Frontera“ aus dem Jahr 1775 gewesen sein könne.

    Wie die ukrainische Generalstaatsanwaltschaft mitteilt, „läuft eine gerichtliche Vorermittlung im Strafverfahren zur Tatsache der Veruntreuung einer Flasche aus der einmaligen Wein-Kollektion ‚Jerez de la Frontera‘ der Ernte 1775 im Wert von etwa 100.000 Dollar, die dem Fonds der Enothek des Staatlichen Konzerns ‚Nationale Agrarproduktionsvereinigung Massandra‘ gehörte, ein Nationalgut der Ukraine war und einen bedeutenden historischen, wissenschaftlichen und praktischen Wert besaß“. 

    Mehr zum Thema: Integration und Entwicklung der Krim-Region

    Im Weiteren heißt es, angesichts der zu dem Fall gesammelten Beweise soll Pawlenko bewusst in ihrer Befugnis befindliches Eigentum veruntreut und für den Präsidenten der Russischen Föderation, Wladimir Putin, und den Ex-Premier Italiens, Silvio Berlusconi, eine Flasche des obengenannten Weines geöffnet haben.

    „Dank der effektiven Arbeit der Rechtsschutzorgane der Autonomen Republik Krim auf Anordnung des Kiewer Petscherski-Gerichts hin konnte die Genehmigung zur Festnahme der im obengenannten Strafverfahren Verdächtigen L. Pawlenko erteilt werden, um sie dem Gericht zur Teilnahme an der Verhandlung über die Unterbindungsmaßnahme in Gestalt einer Inhaftierung vorzuführen“, heißt es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft.

    Nach Angaben aus offenen Quellen zu urteilen, soll der besagte Wein bei einer früheren Auktion für 50.000 Dollar verkauft und später für 100.000 bis 200.000 Dollar zur Versteigerung angeboten worden sein.

    Das auf der Krim gelegene Weingut „Massandra“ ist eines der größten Betriebe dieser Art in Europa und der GUS mit rund 4.500 Hektar Rebfläche und Produktionsanlagen für die Herstellung von erstklassigen Weinen. Zu der Produktionsvereinigung gehören mehrere Betriebe. Die Wein-Kollektion zählt etwa eine Million Flaschen und wurde 1988 wegen ihrer Vielfalt und Einzigartigkeit in das Guinness-Buch der Rekorde als die größte Wein- Schatzkammer der Welt eingetragen. Der Begründer der Weinherstellung auf der Krim war im Jahr 1894 Fürst Lew Golizyn.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Winzer auf der Krim ersuchen Moskau um Einschränkung von Weineinfuhren aus EU
    Krim-Besuch: Berlusconi begeistert von Natur
    Berlusconi trifft zu Privatbesuch auf der Krim ein – Treffen mit Putin geplant
    Tags:
    Massandra, Wladimir Putin, Silvio Berlusconi, Ukraine, Krim