09:38 14 November 2019
SNA Radio
    TV-Fragestunde mit Wladimir Putin 2016

    Putin: Panama Papers nicht von Journalisten, sondern von Juristen verfasst

    © Sputnik / Mikhail Klimenteev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Enthüllungen der „Panama Papers“ (30)
    0 513
    Abonnieren

    In den sogenannten „Panama-Papers“ finden sich gegen den russischen Präsidenten Putin keine direkten Vorwürfe, sondern lediglich Andeutungen, wie dieser bei seiner TV-Fragestunde auf die Frage antwortete, warum er nicht gegen Verleumdungen durch westliche Medien vorgehe.

    Die Panama-Enthüllungen seien wohl nicht von Journalisten, sondern von Juristen verfasst worden, vermutete Putin weiter.

    „Auch wenn das seltsam aussieht, veröffentlichen sie keine falschen Informationen über die Offshores, das stimmt nicht. Sieht so aus, als ob nicht Journalisten sie verfasst haben, sondern Juristen: Das sieht man am Präsentationsstil und an der Tatsache an sich. Denn sie beschuldigen niemanden konkret“, so Putin.

    Das Internationale Konsortium Investigativer Journalisten (ICIJ) hatte am 3. April Auszüge aus 11,5 Millionen Dokumenten mit Daten über Offshore-Konten mehrerer agierender und ehemaliger Spitzenpolitiker veröffentlicht. Diese Berichte, die den Namen „Panama Papers“ erhielten, beruhen auf einem Datenleck in der Anwaltskanzlei Mossack Fonseca mit Sitz in Panama-Stadt, die juristische Unterstützung bei der Registrierung von Briefkastenfirmen erweist. Wie ICIJ-Direktor Gerard Ryle sagte, hat die Kanzlei nicht die vollständige Datenbank offengelegt und beabsichtige auch nicht, dies zu tun.

    In dieser internationalen Recherche figurieren 12 Namen russischer Staatsbeamter und 12 Namen von Spitzenpolitikern der Welt – sie alle werden als Inhaber von Briefkastenfirmen in Panama genannt. Ein Teil der Materialien ist „engen Vertrauten“ des russischen Präsidenten Wladimir Putin gewidmet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Enthüllungen der „Panama Papers“ (30)

    Zum Thema:

    Putin verteidigt Cellisten-Freund: Panama-Infos über Musiker-Milliarden sind Unsinn
    Putin zu Panama Papers: Mein Name ist nicht auf der Liste – damit ist alles gesagt
    Kreml-Sprecher: Entschuldigungen von US-Beamten an Putin nicht wegen Panama Papers
    Nach Panama-Skandal: EU will in sechs Monaten umfassende Liste von Steueroasen
    Tags:
    Panama Papers, Wladimir Putin