16:09 22 November 2019
SNA Radio
    Flughafen der belgischen Hauptstadt

    „Galant-Gate“ in Belgien: Verkehrsministerin zurückgetreten

    © AFP 2019 / Marc Gysens
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Explosionen erschüttern Brüssel (137)
    0 151
    Abonnieren

    Nach der Anschlagsserie in Brüssel ist die belgische Verkehrsministerin Jacqueline Galant zurückgetreten, wie Premier Charles Michel gegenüber Journalisten mitteilte.

    Der belgische König Philippe habe ihrem Rücktrittsgesuch am Freitag stattgegeben.    

    Zuvor war in belgischen Medien gemeldet worden, Galant habe von den Resultaten der im Jahr 2015 von der EU-Kommission durchgeführten Prüfung der Sicherheitssysteme in belgischen Flughäfen gewusst, jedoch nicht angemessen reagiert und die Regierung nicht einmal darüber in Kenntnis gesetzt. 

    Die EU-Analyse hatte die Sicherheit am Flughafen der belgischen Hauptstadt scharf kritisiert. Im Zuge der Terroranschläge am 22. März in Brüssel wurde daraus der belgische Medienskandal „Galantgate“. 

    Bei einem Doppelanschlag im Brüsseler Flughafen und einer Explosion in der U-Bahn-Station Maelbeek waren am 22. März 35 Menschen ums Leben gekommen und rund 340 verletzt worden. Zu den Anschlägen bekannte sich die Terrormiliz Daesh (Islamischer Staat/IS).

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Explosionen erschüttern Brüssel (137)

    Zum Thema:

    Skandal in Belgien: Offizier wegen zu später Information über Attentäter abgesetzt
    Nach Brüsseler Anschlägen: 12 schlimmste Fehler belgischer Behörden - Medien
    Erdogan: Ankara schob einen Brüsseler Attentäter im Juni nach Belgien ab
    Anschläge von Brüssel: Taxifahrer lieferte Hinweise auf mutmaßlichen Attentäter
    Tags:
    Rücktritt, EU-Kommission, Charles Michel, Jacqueline Galant, Belgien