19:20 24 November 2017
SNA Radio
    Logo der internationalen Medienagentur Sputnik

    Sputnik-Sperre: Französisches Außenministerium erinnert Türkei an die Pressefreiheit

    © Sputnik/ Alexandr Kryazhev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3764404

    Die Medienvertreter sind berechtigt, ihre Tätigkeit überall auszuüben, wo auch immer sie sich befinden, wie der Sprecher des französischen Außenministeriums Romain Nadal angesichts der Sperrung der Webseite der russischen Nachrichtenagentur Sputniknews durch die türkischen Behörden sagte.

    „Frankreich hält sich an den Grundsatz der Pressefreiheit. Die Journalisten sind berechtigt, ihre Tätigkeit überall auszuüben, wo auch immer sie sich befinden mögen", so Nadal.

    Die Webseite von Sputniknews wurde in der Türkei am Vortag gesperrt. Laut dem Chefredakteur von Sputnik-Türkei, Tural Kerimow, hat die türkische

    Telekommunikationsbehörde TIB die Blockierung der Webseite der russischen Nachrichtenagentur Sputniknews am Freitag bestätigt, ohne weitere  Erläuterungen zu geben.  Zurzeit ist die Vertretung der Agentur damit befasst, mit einer offiziellen Anfrage eingehendere Informationen zu erhalten.

    Zum Thema:

    Moskau zu Sputnik-Blockade in Türkei: Unannehmbarer Verstoß gegen Grundrechte
    Sputnik-Chefredakteurin: „Mit Meinungsfreiheit in der Türkei ist es aus“
    Sputniknews in Türkei nur zeitweise blockiert - Gerichtsentscheidung erwartet
    Sputniknews-Blockierung von türkischer Medienbehörde bestätigt
    Tags:
    Außenministerium Frankreichs, Romain Nadal, Türkei
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren