22:57 28 Juni 2017
Radio
    Taktische Übungen

    Chef-Ermittler: Terror-Verbrechen in Russland um ein Drittel gestiegen

    © Sputnik/ Said Zarnayv
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 800141

    Die Anzahl terroristischer Straftaten ist im Jahr 2015 in Russland gegenüber dem Vorjahr um etwa 36 Prozent gestiegen, wie Russlands Chef-Ermittler Alexander Bastrykin am Montag gegenüber dem Wochenmagazin Kommersant – Wlast mitteilte.

    „Insgesamt sind 1.538 solche Straftaten begangen worden, im Jahr 2014 1.128“, so der Chefermittler.

    „Auch bei Verbrechen extremistischer Ausrichtung ist 2015 ein Anstieg von 28,5 Prozent auf 1.329 registriert worden, im Jahr 2014 waren es 1.034“, ergänzte Bastrykin und betonte, diese Tendenz sei in 56 der insgesamt 83 Föderationssubjekten zu beobachten gewesen.

    Zum Thema:

    Offenbar Anschlag in Südrussland vereitelt – FSB nimmt IS-Verdächtige fest
    Putin: Geheimdienst FSB darf kein Eindringen von Terroristen nach Russland zulassen
    FSB: Verhaftete IS-Terroristen planten Anschläge in Moskau und St. Petersburg
    Putin: FSB verhinderte in diesem Jahr schon 20 Terrorverbrechen
    Tags:
    Terror-Verbrechen, Kommersant – Wlast, Alexander Bastrykin, Russland