15:13 25 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1462
    Abonnieren

    Als die deutsche Rentnerin Marianne Winkler im April 2015 eine Flaschenpost aus dem Jahr 1906 fand, war es noch nicht klar, ob sie damit die älteste Flaschenpost der Welt entdeckt hatte. Nun steht es fest: Guinness World Records hat die Echtheit der uralten Flasche bestätigt, schreibt „The Guardian“.

    Die Flasche wurde 1906 mit 1.000 anderen von dem britischen Biologen George Parker Bidder ins Meer gelassen. 108 Jahre später wurde sie von Winkler auf der nordfriesischen Insel Amrum gefunden.

    Darin entdeckte Winkler einen Zettel mit dem Satz „Zerbrich die Flasche“. Als sie das tat, fand sie eine Postkarte, die laut Spiegel Online in drei Sprachen verfasst war: Deutsch, Englisch und Holländisch. Der Finder sollte die Karte ausgefüllt zurückschicken, als Dank wurde ein Schilling (zwölf englische Pence) versprochen.

    Für die Rücksendung der historischen Postkarte bekam die Frau den vor mindestens 108 Jahren versprochenen Finderlohn. Nun hat sie es mit ihrem Fund wohl ins Buch der Rekorde geschafft: Die Institution zur Überprüfung und Beglaubigung von Weltrekorden, Guinness World Records, erkannte die Flaschenpost als die älteste aller Zeiten an. Bislang galt eine 2014 in der Kieler Förde aufgefundene Flaschenpost als wohl älteste der Welt. Sie stammte aus dem Jahr 1913.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin kommt palästinensischem Ehrenwachesoldaten zu Hilfe – Video
    Pompeo schimpft mit Moderatorin nach Fragen zur Ukraine-Politik – Medium
    Russische Frau zur schönsten Großmutter Europas gekürt
    Warum „durch und durch pro-jüdische“ AfD in Israel-Frage den Vogel abschießt – Experte klärt auf
    Tags:
    Guinness-Weltrekorde, Flasche, Großbritannien, Deutschland