03:31 27 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    357130
    Abonnieren

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat ein Gesetz zum Verbot aller russischer Filme, die seit dem 1. Januar 2014 produziert wurden, unterzeichnet. Das entsprechende Dokument ist auf der Seite der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) veröffentlicht worden.

    Gemäß dem neuen Gesetz sind nun nicht nur Spielfilme und Serien, sondern auch TV-Sendungen verboten. Die Maßnahme soll, so wurde sie offiziell begründet, zur „Stärkung des Schutzniveaus der nationalen Sicherheit der Ukraine im Informationsbereich beitragen“.

    Am 17. März hatte der ukrainische Nationalrat für Radio und Fernsehen die Ausstrahlung von 13 russischen TV-Sendern verboten.  2015 hatte die Regierung in Kiew mit einem kulturpolitisch umstrittenen Gesetz bereits alle Filme mit positiver Darstellung russischer und sowjetischer Staatsorgane verboten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ukraine erweitert Verbot russischer Filme – kauft sie aber weiterhin ein
    „Russische Musik ein Verbrechen“: Restaurants in Ukraine kommen auf schwarze Liste
    Ukraine erstellt „schwarze Liste“ von russischen Büchern
    Weil Russland-freundlich: Konzert mit Kusturica in Kiew gestrichen
    Tags:
    Filme, Verbot, Gesetz, Petro Poroschenko, Russland, Ukraine