Widgets Magazine
11:38 21 August 2019
SNA Radio
    Proteste gegen TTIP in Berlin, 9. Oktober 2015

    Angst vor TTIP-Folgen: Ablehnung unter Deutschen und Amerikanern wächst

    © AP Photo / Axel Schmidt
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Streit um TTIP (78)
    9702

    Deutsche und Amerikaner stehen dem Freihandelsabkommen TTIP laut einer Umfrage der Bertelsmann Stiftung immer skeptischer gegenüber. Der Hochrechnung zufolge lehnt jeder dritte Deutsche das geplante Abkommen komplett ab, die Zustimmung der US-Bürger ist von 50 Prozent auf nur 15 Prozent gesunken, wie Zeit Online berichtet.

    Dabei bewerten nur 17 Prozent der befragten Deutschen TTIP als positiv, so das Online-Portal der Zeit. Etwa die Hälfte der Befragten habe sich weder klar dagegen noch dafür geäußert. Vor zwei Jahren habe die Zahl der TTIP-Befürworter in Deutschland noch bei 55 Prozent gelegen, nur jeder Vierte sei dagegen gewesen.

    In den USA wachse die Zustimmung für den Freihandel als solchen zwar an, das gelte aber nicht für TTIP. Nur 15 Prozent seien heute noch dafür, 2014 habe der Zustimmungswert für TTIP noch über 50 Prozent gelegen.

    Als Grund für die wachsende Skepsis nennen die Studienautoren die Angst vor Verschlechterungen bei Produktstandards, Verbraucherschutz und Arbeitsmarkt. Die TTIP-Gegner – sowohl in den USA als auch in Deutschland – klagen vor allem über ein Informationsdefizit zu dem Freihandelsabkommen.

    Mit TTIP würde laut Zeit Online die größte Freihandelszone der Welt mit 800 Millionen Menschen entstehen. Durch den Wegfall von Zöllen und anderen Handelshemmnissen soll auf beiden Seiten des Atlantiks das Wachstum angekurbelt werden.

    Am kommenden Sonntag wird US-Präsident Obama in Hannover erwartet, wo er auch für TTIP werben will. Die ablehnenden Töne werden derweil immer lauter: Frankreich drohte kürzlich mit Blockierung der Gespräche. Auch Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) schließt laut Spiegel-Online ein Scheitern der Verhandlungen nicht aus. „Die Verhandlungen sind ja festgefressen", so Gabriel.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Streit um TTIP (78)

    Zum Thema:

    Von der Leyen plant Auflösung staatlicher Verwaltung – Berlin im Schatten von TTIP
    „Kein Handy, keine Abschrift“ – MdB Ernst: TTIP-Lesesaal soll Transparenz vortäuschen
    Britische Regierung steht wegen Geheimhaltung von TTIP-Dokumenten in Kritik
    Was TTIP schon angerichtet hat - Medien
    Tags:
    Angst, Freihandelsabkommen, TTIP, Deutschland, USA