12:06 19 November 2019
SNA Radio
    Fallschrimsprung russischer Truppen am Nordpol

    Russisch-weißrussische Nordpol-Übung: Soldaten landen gemeinsam auf Eisscholle

    © Sputnik / Valeri Melnikov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4384
    Abonnieren

    Verbände der russischen Luftlandetruppen und Einheiten der Schnellreaktionskräfte Weißrusslands sind im Polargebiet erfolgreich auf einer treibenden Eisscholle gelandet, wie das russische Verteidigungsministerium mitteilte.

    „Die Luftlandung erfolgte unter extremen Bedingungen auf dem Fallschirmsprunggelände ‚Kupol‘ aus Transportflugzeugen Il-76 mit Spezial-Fallschirmen ‚Arbalet-2‘ aus einer Höhe von 1500 Metern“, heißt es in der Mitteilung.

    Der Fallschirmsprung sei unter schwersten Witterungsbedingungen und Eisverhältnissen durchgeführt worden. Die Soldaten seien mit einer Last von 30 bis 50 Kilogramm gelandet: Sie lieferten nötige Materialien für Rettungsübungen zur Personenevakuierung.

    Demnächst sollen die Soldaten im Rahmen von Übungen nach bei Expeditionen verunglückten Menschen suchen und Erste Hilfe leisten. Diese Erfahrung soll in Zukunft ermöglichen, unter den harten Bedingungen des Nordpols effektiv zu arbeiten und Verletzten qualifizierte Hilfe leisten zu können.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Spektakulärer Fallschirmsprung von russischen Luftlandetruppen
    Russische Fallschirmjäger planen Absprung auf treibende Eisscholle am Nordpol
    Luftlandetruppen erschließen arktischen Kriegsschauplatz
    Tags:
    Luftlandung, Fallschirmspringen, Weißrussland, Russland, Nordpol