03:56 24 Juni 2017
Radio
    Der französische Fluss Thiou

    Flüsse in Frankreich leuchten giftgrün aber warum?

    © Flickr/ pegatina1
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 83833998

    In zwölf Departements Frankreichs werden die Flüsse gift-grün, aber nicht weil sie vorzeitig blühen. Dieses Grün ist ein fluoreszierendes, als ob es auch in der Nacht auf sich aufmerksam machen wollte.

    ​Die Veränderung hängt einem Bericht der Zeitung „The Lokal“ zufolge mit einer Initiative der französischen Umweltschützer zusammen, die durch diese ungewöhnliche Umfärbung auf die mangelnde Finanzierung ihrer Branche aufmerksam machen wollen.

    „Diese Aktion ist ein Warnsignal”, zitiert „Le Figaro“ den Umweltschützer Patrick Chopin. „Man kann kaum sagen, dass Umweltschutz zu den höchsten Prioritäten unseres Landes zählt, wenn man sieht, dass unsere Mittel um zehn Prozent gekürzt worden sind.“

    ​Die Forderung an den Umweltschutzminister sei, mehr Dienstleistungen in diesem Bereich einzuführen, sagte der Umweltinspekteur bei ONEMA, Yannick Pognart, gegenüber „The Lokal“.

    „Wir haben einen Farbstoff namens Fluorescein eingesetzt, der absolut harmlos ist“, so Pognart weiter. „Damit kann gezeigt werden, wie die Verschmutzung sich im Wasser verbreitet. Das ist ein starkes visuelles Mittel, aber es ist komplett ungefährlich. Die Fische merken das gar nicht.“

    Tags:
    Umweltschutz, Frankreich