15:12 22 Juni 2018
SNA Radio
    Die Flaggen Russlands und der Europäischen Union an der Promenade des Anglais in Nizza

    Studie: Deutsche mehrheitlich für Aufhebung oder Lockerung der Russland-Sanktionen

    © Sputnik / Vladimir Sergeev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2614310

    Die Mehrheit der deutschen Bürger möchte die von der Europäischen Union gegen Russland verhängten Sanktionen völlig oder wenigstens teilweise aufheben, wie laut Reuters eine aktuelle Forsa-Umfrage ergeben hat.

    35 Prozent der Befragten hätten für eine vollständige Aufhebung der Sanktionen ausgesprochen, weitere 36 Prozent für eine Lockerung, so die Forsa-Studie. 18 Prozent der Umfrageteilnehmer hätten für die Beibehaltung der Maßnahmen gegen Moskau gestimmt.

    Gegen die anti-russischen Sanktionen hätten „vor allem die Anhänger von Linkspartei und AfD“ plädiert, so Reuters. Aber auch Anhänger von Union (CDU/CSU), SPD und Grünen sind mehrheitlich immerhin für eine teilweise Aufhebung der Maßnahmen.

    Für die Studie wurden am 11. Und 12. April insgesamt 1001 Personen befragt.

    Die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen hatten sich wegen der dramatischen Vorgänge in der Ukraine seit Ende 2013 verschlechtert. Ende Juli 2014 verhängten die USA und die EU gegen ganze Wirtschaftszweige Russlands Sanktionen. Im Gegenzug verbot Russland im August 2014 die Einfuhr mehrerer Arten von Lebensmitteln aus den USA, der EU, Kanada, Australien und Norwegen.

    Kurz vor Neujahr hatten die EU und die USA die Verlängerung ihrer Sanktionen gegen Russland verkündet. Die EU-Restriktionen, die bis zum 31. Januar 2016 galten, wurden damit bis zum 31. Juli verlängert. Die Aufhebung der Sanktionen ist an die Umsetzung der Minsker Abkommen zur Regelung der Ukraine-Krise geknüpft.

    Zum Thema:

    Obama in Hannover: Sanktionen gegen Moskau „können und müssen weg“
    Paris: Ende der Russland-Sanktionen im Interesse aller
    Trotz Sanktionen: Russisch-italienischer Kooperationsrat tritt im Oktober zusammen
    Putin zu Sanktionen des Westens: Falls Verlängerung – Moskau macht gleichen Schritt
    Tags:
    Umfrage, Sanktionen, Europäische Union, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren