12:47 09 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    2360
    Abonnieren

    Trotz der angekündigten Feuerpause im syrischen Aleppo haben bewaffnete Gruppierungen das von Christen bewohnte Stadtviertel Midan angegriffen, wie eine Quelle aus der syrischen Volkswehr meldet.

    „Die Terroristen haben gleich nach Beginn der ‚Waffenruhe‘ sieben Minen auf Midan abgefeuert. Zwei Wohnhäuser wurden beschädigt. Es gibt Verletzte unter den Zivilisten“, so der Informant. 

    Das Kommando der syrischen Armee hatte am Mittwochabend im syrischen Aleppo eine Feuerpause, das sogenannte „Regime der Stille“ ab Donnerstag 00.01 Uhr Ortszeit angekündigt, die vorerst für 48 Stunden gelten sollte. Bei Mörser- und Raketenangriffen auf Aleppo sind in rund einer Woche mehr als 100 Zivilisten ums Leben gekommen.

    Die Terroristen hatten zwei großangelegte Versuche unternommen, die Stadt vom Westen her zu attackieren.  Die Armee konnte die Angriffe jedoch mithilfe der Fliegerkräfte abwehren. 

    Am 11. April hatte der russische Generalstab mitgeteilt, die Terrororganisation Al-Nusra-Front habe im Raum Aleppo bis zu 10.000 Kämpfer zusammengezogen und wolle die wichtige Verkehrsverbindung zwischen Aleppo und Damaskus kappen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)

    Zum Thema:

    Syrische Opposition ruft Putin zu Hilfe bei Beendigung von Terror in Aleppo auf
    Aleppo: Syrische Armee wehrt Großangriff von al-Nusra ab
    Terror-Raketenangriff auf Krankenhaus in Aleppo - mehr als zehn Tote
    Beschuss nach Abendgebet: 15 Tote in Aleppo
    Tags:
    Terroristen, Feuerpause, Al-Nusra-Front, Russland, Syrien