06:29 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    231270
    Abonnieren

    Der britische Metal-Musiker und Gründer der Band Black Sabbath, Ozzy Osbourne, sieht in dem republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump den „nächsten Hitler“, wie er gegenüber der Welt am Sonntag in einem Interview sagte.

    „Donald Trump jagt mir echt Angst ein. Für mich ist Trump der nächste Hitler“, so Osbourne. „Er ist verdammt nochmal verrückt“, fügte er hinzu.

    Der Musiker erläuterte, dass er „zu einem gewissen Grad“ verstehen kann, warum Trump dermaßen beliebt unter den Amerikanern sei: „Er hat sich selbst finanziert und spricht die Sprache, die die Arbeiterklasse versteht.“

    Laut dem Rockstar wird die demokratische Bewerberin Hillary Clinton Präsidentin. Dennoch bezweifle er, dass sie ihre Wahlversprechen einhalten wird.

    Nach dem Ausstieg der republikanischen Konkurrenten ist der Unternehmer und Politiker Donald Trump der einzige verbliebene US-Präsidentschaftskandidat der Republikanischen Partei. Sein Vermögen wird auf etwa 4 bis 4,5 Milliarden US-Dollar geschätzt.

    Die Präsidentschaftswahl in den USA ist für den 8. November dieses Jahres angesetzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Ich liebe Hispanics": Trump erntet mit Liebeserklärung Hohn und Spott
    US-Wahlkampf: Trump-Fans sammeln Milliarde US-Dollar für Sieg über Clinton
    Trump: „Beziehungen mit Putin fangen gut an”
    John Kasich steigt aus - Republikaner machen Weg frei für Donald Trump
    Tags:
    US-Präsidentschaftswahl 2016, Ozzy Osbourne, Donald Trump, USA