Widgets Magazine
02:54 21 Juli 2019
SNA Radio
    Eine tschechische Polizistin schreibt eine Nummer auf die HAnd eines Flüchtlings in Břeclav (Lundenburg) am  1. September 1, 2015

    Tschechien bildet mobile Polizeieinheit für Migrantenangelegenheiten

    © REUTERS / Igor Zehl
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    1532

    Tschechien wird eine mobile Polizeieinheit bilden, die Sicherheit beim Zuzug von Migranten nach Europa gewährleisten soll, wie die Tschechische Nachrichtenagentur (ČTK) berichtete.

    „Freilich meidet die Mehrzahl der Migranten Tschechien, weil wir uns  streng an unsere eigenen sowie die internationalen Gesetze halten, freilich gibt es den amtlichen Angaben zufolge nur etwa hundert  illegale Migranten in unserem Land, jedoch hat sich die Lage europaweit noch nicht verbessert", sagte der tschechische Innenminister Milan Chovanec. Die Bildung einer neuen mobilen Polizeieinheit, die sich mit Ausländerangelegenheiten befasse,  ermögliche eine erfolgreichere und schnellere Reaktion auf eventuelle Veränderungen und nicht vorhersagbare Risiken, die von der Flüchtlingskrise verursacht seien.

    180 Polizisten sollen speziell für die Arbeit in der neuen Einheit eingestellt werden. Das werden sowohl  Anfänger als auch Mitarbeiter sein, die sich zurzeit  mit illegalen Migranten befassen.  Bei der Einstellung werden unter anderem Fremdsprachenkenntnisse berücksichtigt.

    Die Abteilungen der mobilen Einheit sollen in Prag, Brünn, Ostrava und Pardubitz stationiert werden.  Laut dem tschechischen Innenministerium soll die Bildung einer solchen mobilen Einheit den Staatshaushalt nicht beeinträchtigen.

    Die Mitarbeiter der neuen Polizeieinheit können beim Schutz der EU-Außengrenzen und in den staatlichen Einrichtungen eingesetzt werden, die mit Migranten zu tun haben.

    Außerdem soll die neue mobile Einheit Terrorgefahren aufdecken, organisierte Kriminalität bekämpfen, die öffentliche Ordnung bei Kultur- und Sportveranstaltungen sichern und beim Schutz der Bevölkerung helfen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Tschechien: Ohne Erfüllung der Verpflichtungen der Türkei zu Flüchtlingen – kein Geld
    Flüchtlinge in Tschechien: Hungerstreik in Erstaufnahmezentrum
    „In Allahs Namen getötet!“: Plakate mit Terror-Opfern in Tschechien gegen Migranten?
    Unter keinen Umständen: Zwei Drittel der Tschechen gegen illegale Migranten im Land
    Angst vor Flüchtlingen: Tschechen decken sich mit Waffen ein
    Regelung der Flüchtlingskrise: Tschechischer Präsident äußert neue Initiative
    Tags:
    Polizei, Migrationskrise, Migranten, Milan Chovanec, Europäische Union, Tschechien