00:21 29 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    91031
    Abonnieren

    Auf einer riesigen Mülldeponie in Spanien ist in der Nacht auf Freitag ein Großbrand ausgebrochen, wie die spanische Agentur EFE meldet. Auf der Müllhalde waren etwa 100.000 Tonnen Autoreifen deponiert.

    Das Feuer zwischen den Städten Seseña in der autonomen Region Kastilien-La Mancha und Valdemoro in der autonomen Region Madrid war gegen 01.20 Uhr MESZ bemerkt worden. Über der Deponie stiegen dichte schwarze Giftwolken auf.  

    Angaben über mögliche Verletzte liegen bislang nicht vor. Am Unfallort sind 21 Feuerwehrteams und zwei Hubschrauber im Einsatz.  

    Da die Bewohner der naheliegenden Wohnhäuser vorläufig nicht evakuiert werden, hat die Regionalverwaltung dazu aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten.  Eine örtliche Schule sei wegen des Brandes geschlossen.  

    Mögliche Brandursachen werden noch geklärt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Bundestag spricht von möglicher Klärung im Fall Nawalny
    USA üben Druck auf Deutschland wegen Huawei aus – Medien
    Bergkarabach meldet Abschuss von Flugzeug der aserbaidschanischen Luftwaffe – Baku dementiert
    Tags:
    Autoreifen, Mülldeponie, Brand, Spanien