SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    292658
    Abonnieren

    Die spanische Regierung hat einem britischen Flugzeug, in dem Außenminister Philip Hammond war, verboten, den Luftraum Spaniens zu benutzen, wie Sunday Express berichtet.

    Dabei wird erläutert, dass Madrid das Verbot verhängt hat, obwohl bekannt war, dass sich Hammond an Bord des Flugzeugs befunden hat. Die Maschine, die auf dem Weg nach Gibraltar war, musste ihren Kurs ändern und über Portugal fliegen.

    Seit dem 18. Jahrhundert ist Gibraltar ein umstrittenes Territorium zwischen Spanien und Großbritannien. Als Spanien seine Macht verlor und das Vereinigte Königreich im Gegenteil stärker wurde, nutzte London den Krieg in den Jahren 1700-1713, um die Festung von Gibraltar zu erobern. Seitdem kontrolliert Großbritannien dieses Territorium.

    Spanien versucht seit Jahren, Gibraltar zurückzuholen, aber ohne Erfolg – die Einwohner von Gibraltar wollen nicht ins spanische Königreich zurückzukehren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spanien plädiert für Abschaffung der Einreisevisa für Russen
    Flüchtlinge als Scheidemünzen: Spanien protestiert gegen EU-Türkei-Deal - VIDEO
    Spanien: Flüchtlingsdeal zwischen Brüssel und Ankara ist „unzulässig“
    Eine Drohung zum Abschied? Grenell verspricht Deutschen „amerikanischen Druck“
    Tags:
    Philip Hammond, Gibraltar, Spanien, Großbritannien