08:49 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Cannes-Filmfestival

    „Totale Pornographie“: Depardieu zu Lage um Cannes-Filmfestival

    © REUTERS / Regis Duvignau
    Panorama
    Zum Kurzlink
    231189

    Die Internationalen Filmfestspiele von Cannes sind zurzeit weit entfernt von echtem Kino, wie der französische Schauspieler Gerard Depardieu äußerte. Die Vorgänge rund um das Festival seien „totale Pornographie“.

     

    Das Cannes-Festival sei reine „kollektive Hysterie ohne jeglichen Sinn“, sagte Depardieu gegenüber der Zeitung Nice Martin im Interview. „Heute entscheidet über alles die Kohle, aber das Kino ist weit davon entfernt. Das Cannes-Festival verdient das nicht“, fügte er hinzu.

    Dem Schauspieler zufolge gibt es durchaus auch gute Filme im Programm, aber bis dahin „muss man sich viel Scheiße ansehen“.

    „Rocco Siffredi (ein italienischer Pornodarsteller – Anm. d. Red.) bestieg die Treppe von Cannes mit zwei Mädels in Kleidern, die ihnen nicht einmal bis zur Gürtellinie reichten. Und das hat man auf allen Fernsehsendern gezeigt. Das ist doch totale Pornographie“, sagte Depardieu.

    Der Franzose, der 2013 die russische Staatsbürgerschaft angenommen hatte, ist nach Cannes gekommen, um einen Film unter dem Titel „Tour de France“, in dem er auch als Schauspieler auftritt, zu unterstützen. Bei dem Streifen von Rachid Djaïdani geht es um einen Rapper französisch-arabischer Abstammung, der durch ganz Frankreich zu einem Konzert nach Marseille reist.

    Die 69. Internationalen Filmfestspiele von Cannes laufen noch bis zum 22. Mai.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Depardieu begeistert von Krim-Wein
    „Russische Romanze“: Depardieu erklärt erneut seine Liebe zu Russland
    Zwischen drei Stühlen: Depardieu parodiert Clooney-Merkel-Treffen
    „Stolz Russe zu sein!“: Depardieu wirbt für exklusive Armbanduhr
    Tags:
    Filmfestspiele Cannes, Gerard Depardieu, Cannes, Frankreich