06:30 09 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11709
    Abonnieren

    In Finnland haben drei halbwüchsige Mädchen mithilfe einer Schlupfjacke einen 10-Kilo schweren Hecht von 1,19 Meter Länge aus einem See geholt, wie das Portal Hameen Sanomat berichtet.

    Die Schwestern Kingsbury, die 14-jährige Jillian und die 11-jährige Stella, sowie ihre Freundin, die 13-jährige Susanna Laaksonen gingen am Freitag in der Gegend von Sairio zum Strand, um zu angeln.

    Zunächst angelten sie nur noch Flussbarsche, doch dann bemerkten in seichtem Wasser im Schilf einen Hecht. Sie versuchten den Fisch zuerst mit bloßen Händen zu fassen, warfen dann aber eine Schlupfjacke auf ihn. Ein Passant half dann den Mädels, den riesigen Fisch aus dem Wasser zu holen.

    Zu Hause haben sie ihren Fang gemessen und gewogen. Demnach wog der Fisch 10 Kilo. Nachdem die glücklichen Anglerinnen Fotos mit dem riesigen Hecht gemacht hatten, nahm die Mutter der Schwestern den Fisch aus und bereitete aus dem Filet Fischbällchen zu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Petri prost!“ in Brasilien: Beim Angeln Fisch mit Bier abgefüllt - VIDEO
    Russisches Angeln: Ruhe mit U-Boot
    Baseball oder Angeln?
    Warum Kollaps der USA „unausweichlich ist“ und Russland „verschont bleibt“: Dmitry Orlov Exklusiv
    Tags:
    Angeln, Fisch, Finnland