13:54 07 Dezember 2019
SNA Radio
    Ärmelkanal

    Französische Polizei hält Boot mit ukrainischen Migranten fest

    © East News / Herv/AKG Images
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    81274
    Abonnieren

    Die französische Polizei hat ein Boot mit illegalen Migranten aus der Ukraine festgehalten, die nach Großbritannien gelangen wollten, wie AFP am Dienstag berichtet.

    Die sieben Ukrainer waren mit Touristenvisa nach Frankreich gekommen. Den Ärmelkanal wollten sie mit einem  Boot überqueren. Französische Seeleute  aus dem westfranzösischen Hafen Saint-Quay-Portrieux boten ihnen ihre Hilfe an. Der Preis betrug annähernd 6.000 bis 7.000 Euro pro Kopf.

    Alle Franzosen seien festgenommen worden, ihnen werde Organisation eines Schleusernetzes zur illegalen Beförderung von Migranten vorgeworfen, wie Vertreter der Polizei mitteilten. 

    Die Ermittler vermuten, dass die geplante Fahrt der Seeleute an die britische Küste nicht die einzige gewesen sei. Nach  ihren Angaben sind etwa 20 Boote am illegalen Übersetzen von Menschen beteiligt gewesen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Calais: Aus Syrien müsst‘ man sein – wie Migranten an neue Lebensläufe kommen
    Statistik-Skandal in Großbritannien: EU-Einwanderer-Zahl verdoppelt
    The day after Brexit? Großbritannien droht Europäern mit Massen-Deportationen
    Tags:
    Schleuser, Polizei, Boote, Migranten, Ukraine, Ärmelkanal, Großbritannien, Frankreich