01:09 06 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    13654
    Abonnieren

    Der ukrainische Finanzminister Olexandr Daniljuk hat die Übertragung des Austragungsrechtes für den Eurovision Song Contest 2017 an ein anderes Land eingeräumt.

    „Die Welt kennt fünf Beispiele der Übertragung des Austragungsrechtes für den Wettbewerb. So hatte Frankreich 1960 das Austragungsrecht an Großbritannien übergeben“, schrieb Daniljuk in seiner Kolumne in der Zeitung „Ekonomitschnaja Prawda“.

    Um den Wettbewerb austragen zu können, muss der Staat mit großen Ausgaben rechnen, unterstrich Daniljuk.

    „Aufgrund der Spezifik meiner Arbeit muss ich an das Budget denken. Ich rufe dazu auf, die Möglichkeiten und Vorteile des Eurovision-Contests nüchtern einzuschätzen. Ich erinnere auch, dass das Projekt finanziell begründet sein muss. Eine Milliarde Griwna (umgerechnet etwa 35,3 Millionen Euro – Anm. d. Red.) ist eine Riesensumme“, betonte der ukrainische Minister. Er hob hervor, dass Schweden für die Austragung des Wettbewerbs ungefähr diese Summe ausgegeben habe.

    Zuvor hatte die Beraterin des ukrainischen Infrastrukturministers Jaanika Merilo gegenüber dem estnischen Fernsehsender ETV+ gesagt, dass das Land zehn Millionen Euro für die Austragung des ESC-Wettbewerbs 2017 ausgeben wolle.

    „Wenn wir uns für die Austragung des Wettbewerbs entscheiden, dann müssen wir klar und deutlich für uns festlegen, warum wir das machen und welchen Nutzen der Staat davon hätte“, resümierte der ukrainische Finanzminister.

    Das Eurovision-Finale gewann die ukrainische Teilnehmerin Jamala, die Australien im letzten Augenblick vom ersten Platz verdrängte. Viele kritisieren den Juryentscheid des Wettbewerbes als politisch motiviert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Jamala-Slips: ESC-Siegerin geht unter die Gürtellinie
    Nach 2. Platz beim ESC - Australien plant „Eurovision Asia“
    OB Klitschko nennt Kiew „besten Austragungsort“ für ESC 2017
    „Niedriger Menschentyp“: Kiewer Nationalisten pöbeln gegen ukrainische ESC-Siegerin
    Tags:
    ESC, Eurovision Song Contest, Alexander Daniljuk, Ukraine