03:47 26 Juni 2017
Radio
    EgyptAir-Maschine

    Islamistische Drohworte auf Außenhaut des abgestürzten A320

    © REUTERS/ Amr Abdallah Dalsh
    Panorama
    Zum Kurzlink
    EgyptAir-Absturz (39)
    0 8968673

    Mitarbeiter des Flughafens Kairo, die die in Ägypten verbotene und als terroristisch anerkannte Muslimbruderschaft unterstützen, sollen vor etwa zwei Jahren eine drohende Inschrift auf der Außenhaut der am Donnerstag abgestürzten EgyptAir-Maschine gemacht haben, wie die The New York Times berichtet.

    Diese arabische Inschrift soll laut dem Bericht bedeutet haben: „Wir schießen dieses Flugzeug ab.“ Der Sicherheitsdienst des Flughafens habe das mit der im Land damals herrschenden angespannten innenpolitischen Lage wegen der Entmachtung des Präsidenten Mohammed Mursi im Jahr 2013 erklärt.

    Egypt Air habe in diesem Zusammenhang in der Folgezeit mehrere Mitarbeiter entlassen, die vermutlich Anhänger der Muslimbrüder und des Islamisten Mursi gewesen waren. Ähnliche Schritte hätten auch andere ägyptische Fluggesellschaften unternommen, heißt es.

    Die The New York Times verweist darauf, dass in Ägypten jetzt jeweils zwei Sicherheitsbeamte in Zivil jeden EgyptAir-Flug begleiten würden. An Bord des verunglückten A320 sollen sich drei Sicherheitsbeamte befunden haben. Womit diese Verstärkung der Sicherheitsmaßnahmen verbunden gewesen sei, wird nicht konkretisiert.

    Der ägyptische A320 war am 19.Mai auf dem Flug aus Paris nach Kairo abgestürzt. An Bord befanden sich 66 Personen, darunter 56 Passagiere aus 12 Ländern, in der Mehrzahl Ägypter und Franzosen. Die Ursache ist noch unklar. Unter anderem wird ein Terroranschlag vermutet.

    Themen:
    EgyptAir-Absturz (39)

    Zum Thema:

    Ist es der EgyptAir-Jet? Abstürzender Feuerball am Himmel gefilmt – VIDEO
    FSB: Sprengstoff ausländischer Produktion verursachte A-321-Explosion über Sinai
    Medien: IS veröffentlicht Foto der angeblichen A321-Bombe
    Tags:
    Mittelmeer