20:43 18 November 2017
SNA Radio
    Menschen an einem von Saudis zerstörten Haus, Jemen

    Jemen: Britische Streubomben an Grenze zu Saudi Arabien gefunden

    © AP Photo/ Hani Mohammed
    Panorama
    Zum Kurzlink
    103433183

    Nicht explodierte Streubomben aus britischer Produktion sind im Jemen sechs Kilometer von der saudischen Grenze entdeckt worden. Vermutlich stammte die von der Menschenrechtsorganisation Amnesty International gefundene Bombe von der Koalition mit Saudi Arabien an der Spitze, wie „The Independent“ berichtet.

    Streubomben des Produzenten Hunting Engineering enthalten 147 Bombensplitter, die sich bei der Explosion auf einer großen Fläche verstreuen. Saudi Arabien hatte in Großbritannien zuvor auch Tornado-Flugzeuge gekauft, von denen Streubomben abgeworfen werden können, so die Zeitung. London weist derweil alle Vorwürfe der Nutzung der verbotenen Waffen zurück.  

    „Großbritannien ist kein Mitglied der von Saudi Arabien angeführten Koalition. Das britische Personal hat nichts mit den Bombenangriffen, der Koordinierung und Ausführung von Einsätzen im Jemen sowie mit der Wahl der Ziele und Entscheidungstreffen zu tun“, wird ein Vertreter des britischen Außenministeriums zitiert.  

    Streubomben sind weltweit in über 100 Staaten verboten. Der Zeitung zufolge hat Großbritannien solche Bomben in den Jahren zwischen 1980 und 1990 massiv an Saudi Arabien und die Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) verkauft, die der Koalition angehören. 

    An dem im Jemen andauernden bewaffneten Konflikt sind die Huthi-Rebellen der schiitischen Bewegung „Ansar Allah“ und ein Teil der gegenüber dem Ex-Präsidenten Ali Abdullah Saleh loyalen Armee einerseits sowie Truppen des von Saleh vertriebenen Präsidenten Abd Rabbuh Mansur Hadi andererseits beteiligt, die von der saudisch geführten arabischen Koalition am Boden und aus der Luft unterstützt werden.

     

    Zum Thema:

    Jemen: Anschlag auf Armee-Rekruten und Militärlager - 45 Tote
    Al-Qaida exekutiert Regierungssoldaten im Jemen
    Militärfracht für Huthis? US-Seeleute stoppen Waffenlieferung vom Iran nach Jemen
    Märtyrertod: IS kreuzigte katholischen Priester in Jemen
    Tags:
    Streubombe, gefunden, Hunting Engineering, Jemen, Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Großbritannien, Saudi-Arabien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren