19:55 06 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1315144
    Abonnieren

    Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat sich beim russischen Präsidenten Wladimir Putin für die Rückgabe eines Panzers bedankt, den die syrische Armee beim Libanonkrieg Anfang der 1980er Jahre erbeutet hatte.

    „Dieser Panzer ist das einzige Zeugnis dieses Kampfes, und er wird nun dank Präsident Putin nach Israel zurückkehren“, sagte Netanjahu.

    Israel hatte den Panzer vom Typ Magach 1982 bei Kämpfen nahe dem südlibanesischen Dorf Sultan Yacoub verloren. Das Schicksal der drei Besatzungsmitglieder ist bis heute unbekannt. Der Panzer wurde später der Sowjetunion übergeben. Derzeit ist er in einem Museum im Moskauer Gebiet ausgestellt.

    Просьба премьер-министра Нетаниягу о возвращении в Израиль танка, захваченного в бою у деревни Султан-Яакуб, была удовле…

    Posted by Премьер-министр Израиля on Sonntag, 29. Mai 2016

    Um die Rückgabe des Panzers hatte Netanjahu bei seinem Moskau-Besuch in April gebeten. Dieser Panzer sei das einzige Zeugnis für die Familien der Soldaten der israelischen Verteidigungsarmee, die nach diesem Kampf vermisst wurden, teilte die Pressestelle von Netanjahu mit. Israel tue alles, um herauszufinden, was mit den drei Insassen passiert ist. „Ich möchte mich aber bei dem Präsidenten Russlands für diese humanitäre Geste bedanken“, sagte der israelische Premier.

    Derzeit weilt in Moskau eine israelische Militärdelegation, die gemeinsam mit russischen Kollegen den Abtransport des Panzers vorbereitet.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    WHO revidiert ihren Standpunkt zum Tragen von Masken in Corona-Krise
    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    Berlin: Schweigedemo aus Solidarität mit weltweiten George-Floyd-Protesten – Video
    „Kriegsgebiet Weltraum“: Space Force, Pentagon und NASA planen „Planetares Defensiv-System“
    Tags:
    Rückgabe, Beute, Panzer, Libanonkrieg, Benjamin Netanjahu, Wladimir Putin, Israel, Syrien, Russland