12:15 23 August 2017
SNA Radio
    Eine Frau im Gefängnis

    Erschütternder Bericht von Walk Free Foundation: Wie viele Sklaven gibt es weltweit?

    © Fotolia/ Rafael Ben-Ari
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4718016

    Mehr als 45 Millionen Menschen gelten weltweit als Sklaven. Sie werden zur Arbeit gezwungen oder für Sex verkauft. Dies geht aus dem jüngsten Bericht der australischen Menschenrechtsorganisation „Walk Free Foundation“ zur globaler Sklaverei hervor, über den auch russische Medien am Dienstag berichten.

    Die Zahl der Sklaven in insgesamt 167 Ländern sei demnach innerhalb von zwei Jahren um 28 Prozent angestiegen. Am meisten betroffen sind dem Bericht zufolge Menschen in Indien, wo rund 18,35 Millionen Personen in Sklavenverhältnissen leben. Darauf folgten China (3,39 Millionen), Pakistan (2,13 Millionen), Bangladesch (1,53 Millionen) und Usbekistan (1,23 Millionen). 

    Die Konzentration der Sklaven sei allerdings in Nordkorea am höchsten: 4,37 Prozent der Bevölkerung seien betroffen, hieß es. 

     

    Zum Thema:

    Frankreichs Frauenministerin: Frau mit Kopftuch ist wie "Neger" für Sklaverei
    „Fatwa“: Daesh stellt Regelwerk zu Sklaverei auf
    Tags:
    Bericht, Sklaverei, Sklaven, Walk Free Foundation, China, Usbekistan, Bangladesch, Pakistan, Indien, Nordkorea, Australien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren