12:17 23 August 2017
SNA Radio
    Festival

    Darmstädter Musik-Open-Air: neuer Fall sexueller Belästigungen im öffentlichen Raum

    © Flickr/ Martin Fisch
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41262732

    Nach dem Musik-Festival „Schlossgrabenfest“ mitten in der Innenstadt Darmstadts haben 18 Frauen Anzeige wegen sexueller Übergriffe erstattet, berichtet Focus Online am Dienstag. Die Polizei hat drei Tatverdächtigte festgenommen.

    Die Vorfälle sollen sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag im dichten Gedränge vor der Bühne ereignet haben. Die Betroffenen waren überwiegend Mädchen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren. Zuvor hätten nur drei Frauen Anzeige erstattet. Die jungen Frauen erklärten dem Portal zufolge, dass sie bei dem Festival von Männergruppen umzingelt und unsittlich berührt worden wären. Die Täter seien dabei in Kleingruppen vorgegangen.

    Die Männer sollen klar sexuelle Absichten verfolgt haben. „Wir werden jetzt jeden einzelnen Fall prüfen“, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

    Drei verdächtige Männer seien bereits festgenommen worden. Dabei handele es sich nach ersten Ermittlungen um Asylbewerber aus Pakistan im Alter zwischen 28 und 31 Jahren. Die Polizei vermutet, dass noch zwei bis drei weitere Männer beteiligt gewesen seien. Die Beamten suchen weiter nach Zeugen.

    Das eintrittsfreie Schlossgrabenfest in Darmstadt gilt als größtes Musikfestival Hessens. 400.000 Menschen sollen die viertägige Veranstaltung am vergangenen Wochenende besucht haben.

    Zum Thema:

    Belästigung oder Lob? Frankreichs Finanzminister entschuldigt sich bei Journalistin
    Tags:
    Festival, Sexattacke, Sexuelle Gewalt, Darmstadt, Hessen, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren