22:35 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama

    Einmalige Spritze zur schnellen Blutstillung rettete erstmals Menschenleben

    Panorama
    Zum Kurzlink
    8244
    Abonnieren

    Die neu entwickelte Spritze XSTAT zur Blutstillung ist erstmals vom US-Militär während der Kampfhandlungen eingesetzt worden und hat geholfen, einem Soldaten das Leben zu retten, wie das Journal of Emergency Medical Services unter Verweis auf den Hersteller RevMedx berichtet.

    Laut der Ausgabe ist XSTAT eine große, aus Plaste gefertigte Spritze mit Kolben, die mit „Tabletten“ aus gepresster Zellulose gefüllt ist. Sie erlaube es, diese in eine Schusswunde einzuführen. Gleich einem Schwamm würden sie das Blut aufsaugen, sich dabei ausdehnen, die Wunde zuverlässig verschließen und die Blutung bis zu vier Stunden stoppen können, teilt die englischsprachige Webseite von RT mit.

    Es heißt, ein Soldat habe bei einem Einsatz der Koalitionstruppen eine durchdringende Schussverletzung an der linken Hüfte erlitten, man habe ihm eine Schiene an der Wunde anlegen und die Blutung stillen können. Die eingetroffenen Chirurgen hätten dann die wichtigsten Blutgefäße nähen können, allerdings habe eine auftretende sekundäre Blutung mehrere Stunden lang nicht gestoppt werden können. Deshalb habe man den Inhalt einer ganzen XSTAT-Spritze in die Wunde eingeführt, dank dessen habe man den Patienten stabilisieren und in ein Hospital überführen können, so das Journal.

    „Wir freuen uns, wie XSTAT eine entscheidende Rolle bei der Rettung des Lebens eines Patienten spielt, und wir hoffen, ein wesentliches Vorankommen im Einsatz unseres Produkts bei der Behandlung schwerer Verletzungen zu sehen“, erklärte der Präsident und CEO von RevMedx, Andrew Barofsky.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Im Fall einer Wahl zum Bundeskanzler: Scholz will Kabinett weiblicher machen – Netz spottet
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Tags:
    XSTAT-Spritze, Emergency Medical Services, Andrew Barofsky