Widgets Magazine
05:01 23 Juli 2019
SNA Radio
    Überschwemmungen in den Niederlanden

    Satellitenbilder beweisen: Niederlande versinken unentrinnbar im Meer

    © AFP 2019 / Jan Luursema / ANP
    Panorama
    Zum Kurzlink
    126914

    Eine neue Landkarte auf Grundlage von Satellitenbildern zeigt, wo in den Niederlanden langfristig Bodensackungen zu massiven und unumkehrbaren Überflutungen führen können.

    Satellitenbild der Niederlande, aufgenommen durch Radarsatellit Sentinel-1A
    © Foto : ESA/PPO.labs /Norut/NGU
    Satellitenbild der Niederlande, aufgenommen durch Radarsatellit Sentinel-1A

    Wie die Europäische Raumfahrtbehörde mitteilte, haben Forscher eine Karte der von unumkehrbarer Überflutung gefährdeten Gegenden erstellt. Dabei nutzten sie Aufnahmen der Radarsatelliten Sentinel-1А vom November 2014 bis April 2016.

    Dieses Bild zeigt Bodensenkungen (rotmarkiert) am Markermeer.
    © Foto : ESA/PPO.labs /Norut/NGU
    Dieses Bild zeigt Bodensenkungen (rotmarkiert) am Markermeer.

    Die Analyse von 2,5 Millionen Kontrollpunkten habe ergeben, dass in mehreren Regionen der Niederlande der Boden mit einer Geschwindigkeit von 20mm pro Jahr absinkt. Solche Bodenabsackungen gibt es westlich des Ijsselmeer-Sees und im östlichen Teil der Stadt Groningen. Diese Gebiete seien darum von unumkehrbarer Überflutung bedroht.

    „Für eine Nation, die weitgehend unter dem Meeresspiegel lebt, ist die Deformation der Erdoberfläche existenzwichtig“, kommentierte Ramon Hanssen von der Delft University of Technology.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Klimawandel: Russen droht etwas „absolut Unvermutetes“
    Giftiger Schlamm aus Aluminiumfabrik überflutet ungarische Straßen
    Klimawandel und Sintflut: Mit der Arche Noah nach Sibirien?
    Tags:
    ESA, Niederlande