18:13 22 November 2019
SNA Radio
    Falludscha

    Mindestens 40 irakische Militärs bei Selbstmordattentaten in Falludscha getötet - TV

    © AFP 2019 / Ahmad Al-Rubaye
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1243
    Abonnieren

    Bei mehreren Selbstmordattentaten in der irakischen Stadt Falludscha sind am Freitag mindestens 40 irakische Soldaten und Volksmilizen ums Leben gekommen. Das berichtete der TV-Sender Al Jazeera unter Berufung auf eigene Quellen.

    Zu den Anschlägen bekannte sich das Terrornetzwerk Daesh (Islamischer Staat/IS). Weitere Einzelheiten lagen zunächst nicht vor.

    Falludscha wird seit Anfang 2014 vom kontrolliert. Nach Angaben der Regierung in Bagdad werden die irakischen Truppen noch etwa eine Woche brauchen, um die Stadt vollständig zu befreien. Derzeit verbleiben in Falludscha rund 50.000 Einwohner.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Zehntausende Zivilisten in Gefahr: „Lebendiger Schutzschild“ von Falludscha
    Einmarsch der irakischen Armee und Volkswehr in IS-Hochburg Falludscha
    Terror auch im Untergrund: IS-Tunnelnetz im irakischen Falludscha entdeckt
    Irakische Armee in IS-Hochburg Falludscha eingerückt
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Falludscha, Irak