14:50 13 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3271
    Abonnieren

    Mehr als 270 Zivilisten sind in Syrien bei Angriffen von Seiten der bewaffneten Terrorgruppierungen getötet und mehrere Hundert weitere verletzt worden, wie das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien am Sonntag mitteilt.

    „Beim Beschuss syrischer Städte durch die Terrorgruppierungen sind mehr als 270 Zivilisten ums Leben gekommen, mehrere Hundert weitere wurden verletzt“, heißt es auf der Webseite des russischen Verteidigungsministeriums.

    Zuvor war berichtet worden, dass 1.000 Mann starke bewaffnete Gruppen südwestlich der Stadt Aleppo eine Offensive auf Stellungen der syrischen Regierungstruppen im Raum al-Buraij und im Viertel an-Nasr gestartet hatten. Der Angriff sei aus dem Raum Ansari erfolgt, der von Kräften der so genannten „gemäßigten“ Opposition kontrolliert werde.

    Seit dem 27. Februar gilt in Syrien eine Waffenruhe zwischen Regierungstruppen und den bewaffneten Kräften der Opposition. Die von Russland und den USA vermittelte Feuerpause nimmt Angriffe auf die Terrormiliz Daesh (Islamischer Staat, IS), die Al-Nusra-Front und andere vom UN-Sicherheitsrat als terroristisch eingestufte Gruppen aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gruppen mit teils türkischen Militärs bei Aleppo in Syrien gesichtet
    IS verlegt Waffen aus Irak nach Syrien: Assad-Armee auf Vormarsch gegen Rakka
    Syrien: 10-Jährige von IS-Terroristen verkrüppelt – in Moskau behandelt
    Syrien: Klinik in Aleppo unter Beschuss - Ärzte und Patienten unter Opfern
    Tags:
    Zivilopfer, Aleppo, Syrien