Widgets Magazine
02:40 21 Juli 2019
SNA Radio
    Panorama

    Kasachstan: Präsident Nasarbajew spricht von Versuch „bunter Revolution“

    Panorama
    Zum Kurzlink
    2410223

    Terroristen, die einige Objekte in der kasachischen Stadt Aktobe angegriffen haben, hatten Anweisungen aus dem Ausland erhalten, erklärte Kasachstans Präsident Nursultan Nasarbajew. „Nach uns vorliegenden Angaben handelt es sich um den Versuch einer ‚bunten Revolution‘“, sagte Nasarbajew am Mittwoch nach Angaben seines Pressedienstes.

    Der Anschlag sei von Anhängern radikaler pseudoreligiöser Gruppierungen organisiert worden. „Wir werden denkbar harte Maßnahmen ergreifen, um die Extremisten und Terroristen zu bekämpfen. Der Staat hat dafür alle Möglichkeiten und Kräfte“, versicherte der Präsident.

    Einigen Medienberichten zufolge hatte sich die sogenannte „Befreiungsarmee Kasachstans“ zu den Attacken von Extremisten auf mehrere Objekte in Aktobe im Nordosten der Ex-Sowjetrepublik etwa 100 Kilometer von der Grenze zu Russland bekannt. Laut Behördenangaben hatte eine Gruppe Unbekannter am Sonntag zwei Waffengeschäfte und dann eine Armeeeinheit in Aktobe überfallen. Sechs Militärs und Zivilisten kamen dabei ums Leben. Es gab 38 Verletzte. Bei den Feuergefechten wurden auch 13 Terroristen erschossen.

    Der Inlandsgeheimdienst KNB dementierte Meldungen über die „Befreiungsarmee Kasachstans“.  „Dahin gehende Berichte entsprechen nicht der Wirklichkeit“, teilte der KNB am Dienstag in der Hauptstadt Astana mit.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    17 Tote und 38 Verletzte: Kasachstan verkündet für 40 Tage Terrorgefahrstufe „gelb“
    Für sichere Nachbarschaft: Russland schenkt Kasachstan S-300-Flugabwehrsysteme
    Tags:
    Bunte Revolution, Terroranschlag, Nursultan Nasarbajew, Kasachstan