Widgets Magazine
20:03 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Adolf Hitler

    Hitlers Socken unterm Hammer

    © Foto: Capture d'écran: Youtube
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5819
    Abonnieren

    Das Auktionshaus „Hermann Historica“ will Hitlers Socken und Krawatten versteigern, wie „Daily Mail“ berichtet.

    Weitere Raritäten wie die Unterwäsche und die Lederschuhe des Reichstagspräsidenten Hermann Göring, Eva Brauns Kleider und ein Stück vom Galgenstrick, an dem der Stürmer-Herausgeber Julius Streicher nach den Nürnberger Prozessen hingerichtet worden ist, sind ebenfalls gegen Höchstgebot abzugeben. Am 16. Juni wird die Versteigerung in München stattfinden.

    Bei 900 Euro beginnen die Gebote für Hitlers Röntgenaufnahme, die nach dem Attentat auf den Nazi-Führer am 20. Juli 1944 gemacht worden ist. Für Görings Unterwäsche und der Galgenstrick kann man ab 500 Euro mitbieten.

    Die persönlichen Gegenstände der Nazieliten sind Teil der Kollektion von John K. Lattimer. Bis zu seinem Tod in 2007 sammelte der US-amerikanische Mediziner die Kuriosa.

    Der Auktionskatalog mit dem Titel „Hitler und die Nazi-Führer: Ein Blick in den Abgrund des Bösen“ stehe wegen des delikaten Themas ausschließlich auf Anfrage zur Verfügung, betont Daily Mail.

    Wolfgang Hermann, Miteigentümer von Hermann Historica, betont, dass die Auktion sich an Museen und Sammler richtet, die sich für einzigartige Artefakte aus der Zeit des zweiten Weltkriegs interessieren. Potentiellen Käufern von nazistischer oder neonazistischer Gesinnung werde der Kauf verweigert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Mein Kampf“ mit Widmung Hitlers kommt unter den Hammer
    Skandal um eBay: Auktion für Holocaust-Artefakte vorzeitig beendet
    Versteigerung der Hitler-Gemälde: Teuerstes Los vermutlich Fälschung
    Tags:
    Auktionshaus „Hermann Historica, Adolf Hitler