Widgets Magazine
15:57 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Panzerschnellbrücke LEGUAN

    Heeres-Inspekteur: Technische Aufrüstung wird Bundeswehr Milliarden kosten

    © Wikipedia/ Luhai Wong - originally posted to Flickr
    Panorama
    Zum Kurzlink
    461266
    Abonnieren

    Die Bundeswehr benötigt mehrere Milliarden Euro, um neue Funkgeräte, Brückenpanzer sowie Geräte zum Verlegen von Minensperren zu erwerben, wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf den Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Jörg Vollmer, meldete.

    Die Beschaffung neuer Funkgeräte soll demnach den größten Posten ausmachen, sagte Vollmer. Dabei seien die Hersteller von 2020 an auch nicht mehr verpflichtet, Ersatzteile für Funk- und Kommunikationsgeräte an das Heer zu liefern. 

    Die neue Ausrüstung sei dringend nötig, weil sich die „Bedrohungslage" geändert habe und darum die Menge übertragener Daten und Koordinaten gewaltig angestiegen sei.

    Außerdem benötige das Heer dringend 31 Brückenlegepanzer vom Typ „Leguan", die der Rüstungskonzern Krauss-Maffal-Wegmann produziert. Eine Panzerbrigade, die über keine Leguan-Brückenleger verfüge, sei stets bestimmt benachteiligt, so Vollmer.

    Laut Vollmer wird es mehrere Jahre dauern, um die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr auf das erforderliche Niveau zu bringen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Airbus wechselt defekte Rumpfteile an Transportmaschinen der Bundeswehr aus
    Aufstockung der Bundeswehr? – MdB Neu: Von der Leyen übernimmt sich
    Cyber-Armee der Bundeswehr: Von der Leyen plant neue Eliteabteilung
    Tags:
    Aufrüstung, Bundeswehr, Reuters, Deutschland