12:32 21 November 2019
SNA Radio
    Kämpfer der Terrorgruüppierung al-Shabab

    Somalia: Islamisten wollen CIA-Spione hingerichtet haben

    © AP Photo / Mohamed Sheikh Nor, File
    Panorama
    Zum Kurzlink
    66129
    Abonnieren

    Die Kämpfer der radikal-islamistischen Terrorgruppierung al-Shabaab haben nach eigenen Angaben CIA-Spione und Agenten anderer Staaten hingerichtet.

    „Wie haben eine öffentliche Hinrichtung im Dorf Bula Fulay im Raum Bay veranstaltet, nachdem bewiesen worden war, dass sie für die CIA, Kenia und Somalia gearbeitet haben“, zitiert Reuters die Erklärung der Kämpfer, die in einer Radiosendung verbreitet wurde.

    Die Terroristen versammelten die Dorfeinwohner in der Nähe ihres Lagers, teilte einer der Augenzeugen der Agentur mit. „Wir dachten, es würde eine Rede geben, doch wir wurden Zeugen dessen, wie drei Menschen erschossen und einer enthauptet wurde“, sagte der Einwohner.

    Laut der Radiosendung war der enthauptete Mann der 26-jährige Mohamed Aden Nur, der für die CIA gearbeitet und bei der Ermordung des ehemaligen Anführers der Gruppierung, Ahmed Godan, der 2014 bei einem US-Drohnenangriff getötet worden war, geholfen haben soll.

    Al-Shabaab ist eine militante islamistische Bewegung in Somalia. Die Gruppe will die vom Westen unterstützte somalische Regierung stürzen und das Land nach den Gesetzen der Scharia regieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Bulldozer von Fallujah“: Assads Armee fasst blutrünstigen IS-Henker - VIDEO
    IS richtet 175 Zementarbeiter in Syrien hin
    Wegen Verweigerung von Sprengstoffgürtel: IS richtet auf einmal 50 Anhänger hin
    Irakische Armee: IS richtet 47 Anhänger wegen Fahnenflucht hin
    Tags:
    al-Shabaab, CIA, Somalia