11:26 05 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    51019
    Abonnieren

    Die Aktien US-amerikanischer Schusswaffenhersteller haben sich nach dem jüngsten Terrorattentat in Orlando verteuert, berichtet „Business Insider“.

    Nach Angaben der Webseite sind die Aktien des Unternehmens Smith & Wesson um elf Prozent und die von Sturm, Ruger & Co. um acht Prozent gestiegen.

    Dies sei eine übliche Reaktion der US-Märkte auf tragische Ereignisse dieser Art, denn anschließende Debatten über eine Verschärfung der Kontrolle über den Verkauf von Schusswaffen würden auch die Nachfrage danach erhöhen, so die Webseite.

    Am Sonntag hatte ein Mann im Nachtclub Pulse in Orlando im US-Bundesstaat Florida das Feuer eröffnet. 49 Menschen wurden dabei getötet und weitere mindestens 50 Menschen verletzt.

    Als mutmaßlicher Täter wurde der 29-jährige Omar Mateen, ein US-Amerikaner mit afghanischer Abstammung, identifiziert. Mateen war bei der Erstürmung des Gebäudes von der Polizei erschossen worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    IS-Terroristen annoncieren Film über Orlando-Schießerei
    Orlando-Attentäter war Mitarbeiter von mit FBI eng kooperierender Sicherheitsfirma
    Ex-Frau von Orlando-Schütze: Mateen war selbst schwul!
    Tags:
    Reaktion, Terroranschlag, Omar Mateen, USA