23:14 20 April 2019
SNA Radio
    Kamtschatka

    US-Konsulin betritt für Ausländer gesperrtes Gebiet auf Kamtschatka

    © Sputnik / Alexander Piragis
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1218149

    Russische Polizisten haben die Konsulin des US-amerikanischen Generalkonsulats in Wladiwostok, Mary Gunn, bei einem Ausritt in einem für Ausländer gesperrten Gebiet der Halbinsel Kamtschatka festgehalten, wie der stellvertretende Leiter der Vertretung des russischen Außenministeriums in der Region, Wiktor Rumjantzew, am Dienstag mitteilte.

    Mary Gunn sei als Privatperson nach Kamtschatka gekommen, sagte Rumjamtzew.  Die Frau sei mit zweien ihrer Bekannten zu einem Ausflug  in der Nähe der Siedlung Rasdolnyj geritten, wo sie von der Polizei festgehalten worden seien. Allerdings sei die Konsulin nach Vorlage von Dokumenten, die ihren diplomatischen Status bestätigen, freigelassen worden.

    Um das Gebiet in der Nähe der Siedlung Rasdolnyj zu besuchen, müssen Ausländer eine schriftliche Genehmigung des Innlandgeheimdienstes FSB erhalten. Eine solche hatten Gunn und ihre Gefährten nicht bei sich. Da die Konsulin aber über diplomatische Immunität verfügt, wurde sie freigelassen und musste auch keine Geldstrafe bezahlen.

    Die Sicherheitskräfte hätten noch zu entscheiden, ob und wie die Gefährten der Konsulin, die angeblich auch US-Staatsangehörige sein sollen, ihre Handlungen auf dem Verwaltungsweg verantworten werden, fügte Rumjantzew hinzu. Ihnen könne eine Geldstrafe von 2000 Rubel (etwa 27 Euro) drohen.

    Laut Rumjantzew hat Gunn die Halbinsel bereits verlassen.

    Das US-Generalkonsulat in Wladiwostok weigerte sich, den Vorfall zu kommentieren.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: FSB hat 80 Mitarbeiter ausländischer Geheimdienste mattgesetzt
    Estnischer Spion in Sankt Petersburg verhaftet
    Tags:
    Konsulat, Konsul, Kamtschatka, Wladiwostok, USA, Russland