20:50 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3282
    Abonnieren

    Die Frau und der Sohn des früheren chinesischen Ex-Sicherheitschefs und Politbüromitglieds Zhou Yongkang sind wegen Korruption zu Freiheitsstrafen verurteilt worden, meldet die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Donnerstag.

    Wegen Bestechung und illegaler Geschäftstätigkeit sei Zhou Bin zu 18 Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von 350 Millionen Yuan – umgerechnet 48 Millionen Euro – verurteilt worden. Seine illegal erworbenen Aktiva werden laut Gerichtsbeschluss beschlagnahmt.

    Nach Medienangaben war der Sohn des Ministers 2013 zunächst in die USA ausgereist, um der Strafe zu entgehen. Später kam er zu Verhandlungen mit der Regierung nach China, wo er festgenommen wurde.

    Die Ehefrau des ehemaligen Ministers, Zhou Yongkang Jia Xiaoye, ist zu neun Jahren Gefängnis und einer Million Yuan – rund 137.000 Euro – verurteilt worden. Der ehemaligen Korrespondentin des lokalen Fernsehens wurde ebenfalls Bestechung vorgeworfen.

    Der Ex-Minister für Öffentliche Sicherheit, der unter anderem die chinesische Öl- und Gasindustrie kontrollierte, war im letzten Jahr zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Gericht hatte ihn der Korruption und des Geheimnisverrats für schuldig befunden.

    Zhou Yongkang ist seit über 35 Jahren das erste Mitglied des Politbüros der Kommunistischen Partei Chinas, das gerichtlich verurteilt wurde. Seine Karriere endete mit dem Amt des Vorsitzenden des politisch-rechtlichen Ausschusses des ZKs – eines Kuratoriums der zivilen Sicherheitskräfte Chinas. Laut Berichten chinesischer Medien figurierte er als Hauptverdächtiger im Fall der Ölmanager-Bande. Dabei wurden zwölf Top-Manager, darunter auch Zhou Yongkang, des chinesischen staatlichen Öl- und Gaskonzerns CNPC zu unterschiedlichen Freiheitsstrafen verurteilt.

    Zhou Yongkang war einer der mächtigsten chinesischen Politiker. Er galt als Opponent des amtierenden Staatspräsidenten Xi Jinping. Vor einigen Jahren war er in einen der größten Korruptionsskandale des Landes verwickelt. Dutzende seiner Mitarbeiter und Verwandten sind im Zusammenhang damit verhaftet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    China legt fest: So hoch muss die Schmiergeldsumme für Todesstrafe sein
    Chinas KP säubert ihre Reihen: Zwei hohe Beamte ausgeschlossen
    Chinas Antikorruptionskampagne: In diesem Jahr weniger Beamte verurteilt
    Tags:
    Zhou Yongkang Jia Xiaoye, Zhou Bin, Zhou Yongkang, China