Widgets Magazine
10:56 21 September 2019
SNA Radio
    Trauer um die Orlando-Opfer

    USA: Auto crasht in Orlando-Trauerzug – zwei Verletzte

    © REUTERS / Maxim Zmeyev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3620
    Abonnieren

    Ein Auto ist am Samstag in die Trauerprozession für eines der Opfer von der Orlando-Schießerei gerast, wie der TV-Sender ABC mit Verweis auf den Verkehrsdienst des US-Bundesstaates Florida meldete.

    ​Nach Angaben des Fernsehsenders verlief der Trauerzug, der von Polizeiwagen begleitet wurde, von der Ortskirche in Richtung Bestattungsort in der Stadt Kissimmee (32 Kilometer von Orlando entfernt), als ein Wagen mit einer Frau am Steuer zwei Polizeiautos rammte. Im Endeffekt haben sich zwei Beamten Verletzungen zugezogen, die Autofahrerin blieb unversehrt. Die örtlichen Behörden erwägen eine Anzeige gegen die Fahrerin.

    ​In der Nacht zum Sonntag waren bei einer Schießerei in einem Gay-Club im US-Bundesstaat Florida in der Stadt Orlando 49 Menschen ums Leben gekommen, 53 weitere wurden verletzt. Der Täter, Omar Mateen, ein 29-jähriger US-Bürger mit afghanischen Wurzeln, wurde von der Polizei erschossen. Dies war die Schießerei mit den meisten Opfern in der US-Geschichte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erneut Schüsse in Orlando: zwei Jugendliche tot
    Orlando-Attentäter tauscht mit seiner Frau während Blutbad im Klub SMS aus
    Waffengeschäfts-Inhaber zeigte Orlando-Attentäter vor Massaker bei FBI an
    Orlando, der Ölpreis und das Pulverfass Nahost
    Tags:
    Verkehrsunfall, Trauer, Kissimmee, Orlando, Florida, USA