21:14 19 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    17836
    Abonnieren

    Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos entwickelt eine Mondbasis für bis zu 12 Astronauten, wie die Zeitung „Iswestija“ unter Berufung auf den Pressedienst des Forschungsinstituts TsNIIMash berichtet.

    Dieses Forschungsinstitut für Maschinenwesen befasst sich mit der Erforschung, Entwicklung, und Testung von Raumfahrtgeräten und Raketen. Es unterliegt der Behörde Roskosmos.

    „Auf den ersten Etappen werden sich auf der Mondbasis zwei bis vier Astronauten aufhalten können, später soll diese Zahl auf zehn bis zwölf Menschen steigen“, so die TsNIIMash-Pressesprecherin Olga Scharowa.

    Wenn vier Astronauten 30 Tage lang auf der Basis arbeiten sollen, braucht sie mindestens 20 Kubikmeter Volumen. Die Infrastruktur solle sich auf der Mondesoberfläche befinden. Unter der Oberfläche könnten ein Strahlungsbunker sowie Energieanlagen untergebracht werden, so die Sprecherin des Forschungsinstituts.

    Das Projekt einer Mondbasis war schon in der UdSSR in den 60er- und 70er-Jahren entwickelt worden. Das heutige Modell kann Scharowa zufolge einige Ideen von den älteren übernehmen.

    Ein guter Standort für eine solche Mondbasis wäre der Südpol des Mondes, weil man dort sowohl permanente Sonneneinstrahlung als auch ewigen Schatten antreffen kann. Das Sonnenlicht wird benötigt, um mithilfe von Solarzellen Strom zu gewinnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Roskosmos entdeckt Konstruktionsfehler am Kosmodrom Wostotschny
    Yukos-Klage: Roskosmos gewinnt Prozess in Frankreich gegen Kontosperrung
    Außerirdische Prachtbauten? Google Earth zeigt Riesensäulen auf dem Mond - VIDEO
    China verkündet Termin für erste Taikonauten-Landung auf dem Mond
    Tags:
    Roskosmos, Mond, Russland