16:35 08 Dezember 2019
SNA Radio
    EU-Flaggen

    EU verlängert Sanktionen gegen Russland bis Ende Januar 2017 – Quelle

    © AP Photo / Yves Logghe
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Russland-Sanktionen (476)
    7219197
    Abonnieren

    Die Vertreter der 28 EU-Mitgliedsstaaten haben sich auf die Verlängerung der Sanktionen gegen Russland um sechs Monate geeinigt, wie Reuters unter Berufung auf Diplomatenkreise berichtet.

    Am 17. Juni hatte Brüssel seine Sanktionen gegen die russische Schwarzmeerhalbinsel Krim um weitere zwölf Monate, bis zum 23. Juni 2017, verlängert. Der EU-Rat begründete die Entscheidung mit der Nichtanerkennung des Beitritts der Halbinsel zu Russland.

    Die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Russland und der EU hatten sich nach dem nationalistisch geprägten Umsturz in der Ukraine von 2014 verschlechtert.

    Nach dem Beitritt der Krim zu Russland verhängten die USA und – auf ihr Drängen hin – die EU in vier Etappen politische und wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland. Moskau konterte mit einem Einfuhrverbot für eine ganze Reihe von Lebensmitteln aus den Ländern, die zuvor Sanktionen gegen Russland verhängt hatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland-Sanktionen (476)

    Zum Thema:

    Ayrault gegen automatische Verlängerung von Russland-Sanktionen – Diskussion nötig
    Wien schlägt Aufhebungsmodell für Russland-Sanktionen vor
    Putin: Russland würde Sanktionen als erster aufheben, wenn der Westen das gleiche tut
    Sanktionen gegen die Krim: Vom Importverbot bis zur Tourismusbranche
    Tags:
    Sanktionen, Europäische Union, Russland