17:21 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Michael Jackson

    Kinderpornos im Haus von Michael Jackson entdeckt – Polizeibericht enthüllt

    © Sputnik /
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7559

    Sieben Jahre nach dem Tod des King of Pop Michael Jackson hat die Polizei von Santa-Barbara County im US-Bundesstaat Kalifornien einen Bericht aus dem Jahr 2003 veröffentlicht, laut dem auf der berühmten Neverland Ranch des Musikers zahlreiche verstörende Bilder mit nackten Kindern entdeckt worden waren, berichtet Radar Online.

    Wie aus dem Polizeibericht hervorgeht, wurden auf Jacksons Ranch massenweise pornografische Fotos entdeckt. Auf den Bildern waren sowohl halbnackte und völlig nackte Männer und Frauen als auch Minderjährige zu sehen. Manche Bilder sollen zudem sadomasochistische Szenen sowie schockierende Aufnahmen von Folterungen von Kindern und Tieren zeigen.

    Allein in Jacksons Schlaf- und Badezimmer habe man sieben solcher Porno-Sammlungen gefunden, darunter auch eine seltene Sammlung mit dem Namen „Bilder nackter Halbwüchsiger von Ende 1800“. Laut Radar Online gab ein Beamter zu Protokoll, dass Michael Jackson sogar Fotos seiner eigenen Neffen, die in der Band 3T waren, in Unterwäsche benutzte, „um kleine Jungs in Erregung zu versetzen“.

    “Michael Jackson hatte wahrhaftig perverse sexuelle Neigungen, und die verstörenden Bilder zeigen eine sadistische Seite von ihm, die niemand wirklich kannte”, zitiert Radar Online einen Polizeisprecher. „Dieser Bericht malt ein dunkles und angsteinflößendes Bild von Michael Jackson“, so ein Ermittler gegenüber Radar.

    Jackson hatte einmal selbst in einer TV-Dokumentation  zugegeben, dass er sein Bett mit Kindern teile und dass daran nichts Verwerfliches sei. Sexuelle Kontakte zu Kindern stritt er ab.

    Im Jahr 2003 wurden Michael Jackson „unmoralische oder laszive Taten mit einem Kind unter 14 Jahren“ vorgeworfen. Aufgrund des belastenden Materials, das bei einer Razzia auf der Jackson-Ranch im November 2003 entdeckt worden war, erließ der Staatsanwalt von Santa-Barbara Haftbefehl gegen den Sänger. Gegen eine Kaution in Höhe von drei Millionen Dollar kam Jackson wieder frei.

    2003 wurde der Sänger wegen Kindsmissbrauchs in mehreren Fällen angeklagt. Trotz jeder Menge Beweismaterials wurde Jackson 2005 von der Jury in allen Anklagepunkten freigesprochen. Der Sänger muss Informationen von Radar Online zufolge 200 Millionen US-Dollar Schweigegeld an seine Opfer gezahlt haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mutmaßlicher Kinderschänder verfasst „Handbuch“ für Pädophile
    Tags:
    Kinderpornografie, Michael Jackson, USA