Widgets Magazine
08:51 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Jalta auf der Krim

    Russisch-amerikanisches „Wettschwimmen für den Frieden“ auf der Krim

    © Sputnik / Konstantin Chalabov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1333
    Abonnieren

    Ein Wettschwimmen im Schwarzen Meer unter dem Motto „Für den Frieden zwischen Amerikanern und Russen“ findet am Dienstagabend auf der Krim statt, wie die ehemalige Nachrichtendienstlerin Elizabeth Murray auf einer Pressekonferenz in Simferopol mitteilte.

    Murray hält sich zurzeit im Rahmen einer US-amerikanischen Delegation von gesellschaftlichen Aktivisten auf der Halbinsel auf.

    „Es ist die Bürgerinitiative entstanden, ein gemeinsames Wettschwimmen unter Teilnahme von Amerikanern und Russen  zu veranstalten. Alle Interessierten sind willkommen", so Murrey.

    Die Veranstaltung findet in Jalta statt. Die US-amerikanische Delegation setzt sich aus gesellschaftlichen Aktivisten, ehemaligen Beamten und Lehrern zusammen. An der Spitze der Delegation steht die Präsidentin und Gründerin des Zentrums  für Bürgerinitiativen (Center for Citizen Initiatives) Sharon Tennison.

    Die erste amtliche Veranstaltung im Programm der US-Gäste war ein Treffen mit dem Vorsitzenden des Rates der Hauptstadt der Krim Simferopol Viktor Agejew und dem Chef der Stadtverwaltung Gennadi Bacharew.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Delegation auf der Krim: „Sanktionen inhuman und ungerecht“
    Sanktionen gegen die Krim: Vom Importverbot bis zur Tourismusbranche
    EU verlängert Sanktionen gegen Krim um ein Jahr
    Japanischer Ex-Premierminister: „Alles friedlich auf der Krim!“
    Wegen Krim-Engagement: Kiew droht deutschem Politiker mit dreijähriger Haftstrafe
    Tags:
    Delegation, Schwimmen, Sharon Tennison, Simferopol, Jalta, USA, Russland, Krim