16:36 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Was wird mit dem Brexit? (340)
    10875
    Abonnieren

    Russland hat sich in Brexit-Fragen niemals eingemischt, niemals dazu geäußert, hat sie nicht beeinflusst und dies auch nie versucht, wie der russische Präsident Wladimir Putin sagte.

    „Vor dem Referendum Großbritanniens und nach der Abstimmung habe ich schon gesagt, dass wir uns niemals in diese Angelegenheit eingemischt, uns aus meiner Sicht sehr korrekt verhalten und natürlich sehr aufmerksam die Geschehnisse verfolgt haben. Aber wir haben diesen Prozess keinesfalls beeinflusst und haben dies nicht einmal versucht“, so Putin am Freitag.

    Dabei betonte der Staatschef, dass die Äußerungen des britischen Premierministers David Cameron über ein angebliches Interesse Moskaus an einem Ausstieg Londons aus der EU jeglicher Grundlage entbehrten. Die Vorwürfe seien ein Versuch, die britischen Bürger zu beeinflussen.

    Mehr zum Thema: Mehrheit der Briten: Entweder Brexit oder… Russland

    Weiter sagte Putin, dass die Entscheidung über den Ausstieg aus der Europäischen Union eine Wahl der Briten gewesen sei. Russland werde sich in diese Frage nicht einmischen.

    „Das ist eine Entscheidung der Bürger Großbritanniens. Wir haben uns darein nicht eingemischt und haben das auch nicht vor. Anscheinend werden nun auf die Entscheidung der Briten irgendwelche formale Prozeduren folgen, um aus der Europäischen Union auszusteigen“, so der Präsident.

    Bei dem Referendum zur EU-Mitgliedschaft Großbritanniens am Donnerstag wurden 51,9 Prozent der Stimmen für den Austritt des Landes aus der Europäischen Union abgegeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Was wird mit dem Brexit? (340)

    Zum Thema:

    Brexit: Deutsche Industrie erwartet harte Folgen für Handel mit Großbritannien
    Putin: Es ist politische Unart, Russland für Brexit verantwortlich zu machen
    Putin: Brexit ändert nichts an Sanktionsfrage
    Brexit: EU muss jetzt anderen Ländern die Lust an Ausstieg nehmen– CNN
    Tags:
    Brexit, Wladimir Putin, Europäische Union, Großbritannien, Russland